News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Crytek - Crysis-Entwickler eröffnet Studio in Shanghai

Der Entwickler Crytek hat jetzt ein neues Studio in Shanghai eröffnet. Das dort ansässige Team soll die Partner in China unterstützen und den regionalen Betrieb des Shooters Warface steuern.

Von Andre Linken |

Datum: 08.08.2012 ; 16:30 Uhr


Crytek : Crytek Shanghai kümmert sich unter anderem um den Shooter Warface. Crytek Shanghai kümmert sich unter anderem um den Shooter Warface.

Der unter anderem für die Shooter-Serie Crysis bekannte Entwickler Crytek expandiert nach Asien. Wie das Unternehmen in einer offiziellen Pressemeldung verkündet hat, öffnete vor kurzem ein neues Studio seine Pforten in Shanghai. Das Team in China soll sich unter anderem intensiv mit der CryEngine und den dazugehörigen Technologien beschäftigen, um dann die Lizenznehmer vor Ort optimal unterstützen zu können.

Des Weiteren will die Mutterfirma die Niederlassung Crytek Shanghai in den regionalen Betrieb des Free2Play-Shooters Warface einbinden. Dies umfasst auch eine enge Zusammenarbeit mit dem chinesischen Publisher Tencent. Außerdem will Crytek in China neue Kontakte knüpfen und Partnerschaften aufbauen. Hierfür soll das Studio in Shanghai als regionaler Ausgangspunkt dienen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar -Cryptic-
-Cryptic-
#1 | 08. Aug 2012, 16:32
Noch mehr billige Arbeitskräfte für Crytek, super... *hust*
rate (40)  |  rate (8)
Avatar HugoTrollez
HugoTrollez
#2 | 08. Aug 2012, 16:35
Die steigen wohl tatsächlich komplett auf den F2P Markt um. Sie hätten ihre Ressourcen damals in die Konsolen stecken sollen. Leider wussten die Yerlis anscheinend nicht, dass die heutigen PC Nerds für Spiele keinen müden Cent zahlen. Nur ein permanenter Onlineschutz ala Diablo 3 hilft noch dagegen. Denn da werden sie gezwungen das Original zu kaufen, weil sie es spielen wollen. Crysis 2 wurde überall in den Foren madig gemacht. Gerade von den Assis die es nichtmal gerkauft haben. Allein 5 Mio. Downloads NUR über torrent sprechen Bände! Gratulation, ihr Nerds! Ihr habt den PC Markt mit eigenen Händen ermordet.
rate (16)  |  rate (45)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#3 | 08. Aug 2012, 16:42
Warface ist auf jeden Fall ein spitzenmäßiger Titel und gibt fast unendlich viele Möglichekeiten von Ablegern, ich finde Warwurst bietet schon einiges an Potential.
rate (3)  |  rate (8)
Avatar horst82000
horst82000
#4 | 08. Aug 2012, 16:44
Zitat von -Cryptic-:
Noch mehr billige Arbeitskräfte für Crytek, super... *hust*

Gute, hochqualifizierte Spieleentwickler werden überall gesucht und ich denke in diesem Beruf ist das Lohnniveau relativ ähnlich.
Shanghai ist aber auf jeden Fall kein billiges Pflaster, höchstens die Mitarbeiter, die sich dort um Kundenbetreuung etc. kümmern werden billiger sein...
rate (15)  |  rate (5)
Avatar Golem
Golem
#5 | 08. Aug 2012, 16:49
Zitat von HugoTrollez:
Die steigen wohl tatsächlich komplett auf den F2P Markt um. Sie hätten ihre Ressourcen damals in die Konsolen stecken sollen. Leider wussten die Yerlis anscheiend nicht, dass die heutigen PC Nerds für Spiele keinen müden Cent zahlen. Nur ein permanenter Onlineschutz ala Diablo 3 hilft noch dagegen. Denn da werden sie gezwungen das Original zu kaufen, weil sie es spielen wollen. Crysis 2 wurde überall in den Foren madig gemacht. Gerade von den Assis die es nichtmal gerkauft haben. Allein 5 Mio. Download NUR über torrent sprechen Bände! Gratulation, ihr Nerds! Ihr habt den PC Markt mit eigenen Händen ermordet.


So ein Schwachsinn!
Auch auf den Konsolen werden illegale Kopien genutzt und da es extrem mehr Konsoleros als PC Spieler gibt, ist auch davon auszugehen das dort wesentlich mehr Illegale Kopien verbreitet sind.

Ist ne ganz einfache Rechung: mehr User + höhere Spielekosten + größere Verbreitung = mehr illegale Kopien

Abgesehen davon diese Problem besteht seit den Anfängen und aus mini firmen sind riesengroße Konzerne geworden die Milljarden umsetzen.
Also so schlimm wie sie dir eingebleut haben ist die Problematik garnicht!
rate (26)  |  rate (9)
Avatar HugoTrollez
HugoTrollez
#6 | 08. Aug 2012, 16:52
Stimmt. Deswegen dümpeln auch AAA Konsolenspiele, wie ihre PC Pendants, bei den Verkaufszahlen im 100k Bereich...Oh wait!
rate (7)  |  rate (14)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#7 | 08. Aug 2012, 16:54
Zitat von HugoTrollez:
Die steigen wohl tatsächlich komplett auf den F2P Markt um. Sie hätten ihre Ressourcen damals in die Konsolen stecken sollen. Leider wussten die Yerlis anscheinend nicht, dass die heutigen PC Nerds für Spiele keinen müden Cent zahlen. Nur ein permanenter Onlineschutz ala Diablo 3 hilft noch dagegen. Denn da werden sie gezwungen das Original zu kaufen, weil sie es spielen wollen. Crysis 2 wurde überall in den Foren madig gemacht. Gerade von den Assis die es nichtmal gerkauft haben. Allein 5 Mio. Downloads NUR über torrent sprechen Bände! Gratulation, ihr Nerds! Ihr habt den PC Markt mit eigenen Händen ermordet.


Tja das war zu erwarten, aber selbst Schuld von Crytek.

Hätten Sie ihre Versprechungen eingehalten und ein gutes Spiel abgeliefert wäre es nicht so weit gekommen. Jetzt die PC Spieler dafür schuldig zu machen ist mehr als töricht.
Mittlerweile kann mir Crytek gestohlen bleiben, sollen Sie ihr Free 2 Play Konzept durchziehen.. hoffentlich fliegen Sie damit auf die Schnauze.
rate (13)  |  rate (4)
Avatar Magicnorris
Magicnorris
#8 | 08. Aug 2012, 16:56
Schade. Wenn ich Crytek lese, erhoffe ich mir wieder tolle Marketing-Sprüche zu lesen, die immer so gut ankommen.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Helldiver
Helldiver
#9 | 08. Aug 2012, 16:57
Zitat von Golem:


So ein Schwachsinn!
Auch auf den Konsolen werden illegale Kopien genutzt und da es extrem mehr Konsoleros als PC Spieler gibt, ist auch davon auszugehen das dort wesentlich mehr Illegale Kopien verbreitet sind.

Ist ne ganz einfache Rechung: mehr User + höhere Spielekosten + größere Verbreitung = mehr illegale Kopien


PC: Weniger verkäufe + gleichbleibernder Teil an Kopien oder zuunahme davon(siehe Witcher 2 etc) = weniger Umsatz/Gewinn

Konsole: Massig Verkäufe +(gleichbleibender Anteil an Kopien) = mehr Umsatz/Gewinn
Nachzulesen in diversen Magazinen und News
rate (7)  |  rate (13)
Avatar Golem
Golem
#10 | 08. Aug 2012, 17:01
Zitat von Helldiver:

PC: Weniger verkäufe + gleichbleibernder Teil an Kopien oder zuunahme davon(siehe Witcher 2 etc) = weniger Umsatz/Gewinn

Konsole: Massig Verkäufe +(gleichbleibender Anteil an Kopien) = mehr Umsatz/Gewinn
Nachzulesen in diversen Magazinen und News


Natürlich haben die Konsolen mehr Verkäufe sind ja auch 2 Systeme desweiteren kommt höhstwahrscheinlich auf 1 PC´ler 10 Konsoleros...ist doch logisch das da mehr verkauft wird.
Genauso logisch wie das dort mehr illegale Kopien unterwegs sind.
Einfach weil es die Masse (Mehrheit) ist und der PC die Minderheit.
rate (9)  |  rate (3)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 22.10.2014
12:51
12:46
12:38
12:36
12:11
11:35
11:13
10:59
10:50
10:42
10:31
10:00
09:18
09:15
08:35
08:34
08:31
Dienstag, 21.10.2014
19:30
18:38
18:34
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Crytek
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten