Im vergangenen Monat startete Ubisoft die Online-Plattform Uplay PC, auf der Sie digitale Versionen von den Spielen des Publishers kaufen und einige Community-Funktionen nutzen können. Bisher beschränkt sich das Angebot noch auf die First-Party-Spiele von Ubisoft. Das könnte sich jedoch schon in absehbarer Zukunft ändern.

In einem Interview mit dem Magazin MCV UK erklärte Stephanie Perotti von Ubisoft, dass der Konzern durchaus in Erwägung zieht, das Angebot mit Spielen von Drittherstellern zu erweitern.

»Wir halten uns weiterhin alle Möglichkeiten offen. Zum aktuellen Zeitpunkt starten wir den Service mit unseren eigenen Spielen. Doch was die Zukunft betrifft, ist es durchaus möglich, dass wir andere Titel hinzufügen.«

Konkrete Details zu diesen Plänen nannte Perotti allerdings nicht. Sobald diesbezüglich neue Informationen vorliegen, finden Sie diese umgehend auf GameStar.de.