Boulevardzeitung : Der Daily Mirror findet Erschreckendes heraus... Der Daily Mirror findet Erschreckendes heraus... Nach Pommes Frites und Dieselkraftstoff ist jetzt auch der erhöhte Konsum von Fernsehsendungen und PC-Spielen krebserregend. Das erklärt zumindest das britischeRevolverblatt Daily Mirror in ihrer Ausgabe vom 8. Januar. Die Zeitung titelt: »TV- und Computer-Wahn verursacht bei Kindern Krebs«.

Der Daily Mirror verweist dabei auf eine Studie des Royal College of Paediatrics and Child Health. Die Verknüpfung zum Thema TV und PC-Spiele hat der Daily Mirror allerdings selbst vorgenommen. Wie ein Sprecher des Colleges gegenüber der Webseite CVG.com erklärte, geht es in der Studie generell nur um einen sitzenden Lebensstil.

Laut Professor Mitch Blair vom genannten College tragen der steigende Konsum von Fernsehen und Videospielen genau wie wachsende Verbreitung von Handys und Mobilgeräten einfach zu einem zunehmend sitzenden Lebensstil bei. Kate Mendoza vom World Cancer Research Fund sagt, dass Kinder, die »zu Hause sehr viel sitzen Gewohnheiten entwickeln, die das Risiko von Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen oder Diabetes erhöhten.«

Ob die Tätigkeit während des Sitzens das Krankheitsrisiko beeinflusst, geht aus der Studie nicht hervor. Es wäre sicherlich interessant zu wissen, ob es für Kinder gefährlicher ist, stundenlang am PC, an den Hausaufgaben oder in der Schule zu sitzen.