Making Games Talents München : Klassischer Anfängerfehler in der Games-Branche: Sich dort bewerben, wo man die Spiele am coolsten findet. Denn nur weil Red Dead Redemption ein fantastisches Spiel ist, muss das noch lange nicht heißen, dass die Arbeit daran Spaß gemacht hat.
Deshalb haben Sie bei unserem Recruiting-Event Making Games Talents am 26. Januar in München nicht nur die Möglichkeit, jedes ausstellende Unternehmen im Detail kennenzulernen (denn diese müssen sich zunächst einmal bei Ihnen bewerben), sondern auch in zahlreichen persönlichen Gesprächen herauszufinden, wer wirklich zu Ihnen passt und nicht zuletzt auch wertvolles Feedback zu Ihren Bewerbungsunterlagen zu erhalten. Das funktioniert: Bei 12 Veranstaltungen seit 2008 haben wir schon über 250 Jobs bei mehr als 40 unterschiedlichen Unternehmen erfolgreich vermitteln können.

Making Games Talents München : Aber noch nie war die Bandbreite an Geschäfstfeldern, Spieleprojekten und Unternehmenskuluturen so breit wie am 26. Januar in München. Dabei sind dieses Mal die Adventure- und Rollenspiel-Experten Deck13 (Jack Keane 2, Blood Knights), der Browsergames-Riese Travian Games (Remanum), der Regensburger MMO-Spezialist CipSoft (Tibia), der ältesteste deutsche Mobile Games Entwickler HandyGames (Guns & Glory, Townsmen), die Konsolen- und Browser-Allrounder Sproing (Silent Hunter Online), die digitalen Brettspieler von Ravensburger (Das Verrückte Labyrinth, Puerto Rico) sowie das junge Indie-Team Mimimi Productions (daWindci, Tink).
Making Games Talents deckt dabei alle Bereiche der Spieleentwicklung ab und richtet sich daher nicht nur an Programmierer, Grafiker und Game Designer. Denn Übersetzer, Qualitätstester, Business-Analysten und Marketing Manager werden ebenfalls gesucht. Wer dabei sein möchte, sollte sich beeilen: Es gibt nur noch eine Handvoll Tickets.

» nähere Infos zu den Ausstellern, dem Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite