News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Das schlimmste Unternehmen der USA - EA, Microsoft, Apple und Google nominiert

Electronic Arts wurde nach dem "Sieg" im vergangenen Jahr einmal mehr für die Wahl zum schlimmsten Unternehmen der USA nominiert. Auch Microsoft, Google und Apple sind dabei.

Von Onlinewelten Redaktion |

Datum: 21.03.2013 ; 10:39 Uhr


Das schlimmste Unternehmen der USA : Electronic Arts - Wird EA seinen Titel als schlimmstes Unternehmen der USA verteidigen? Electronic Arts - Wird EA seinen Titel als schlimmstes Unternehmen der USA verteidigen? Alljährlich führt das Verbraucher-Blog consumerist.com eine Umfrage unter seinen Lesern durch, in deren Rahmen das schlimmste Unternehmen der USA gewählt wird. Im vergangenen Jahr konnte sich noch Publisher und Spielentwickler Electronic Arts gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und den Titel als schlimmstes US-Unternehmen gewinnen. Und auch dieses Jahr hat der Konzern, der zuletzt durch die Launch-Probleme von SimCity und den Rücktritt seines CEO John Riccitiello gebeutelt wurde, wieder Chancen auf den zweifelhaften Sieg.

Einmal mehr wurde Electronic Arts nämlich von den Lesern des Blogs für die Wahl vorgeschlagen und schließlich von den Blog-Redakteuren auch nominiert. Und dieses Jahr befindet man sich abermals in guter Gesellschaft: Unter anderem sind auch Microsoft, Apple und Facebook in der Liste vertreten. Sämtliche Nominierten treten in einer als Turnier aufgebauten Abstimmung an. In jeder Runde treffen zwei Unternehmen aufeinander - und werden entweder in die nächste Runde weiter gewählt oder scheiden aus. Über letzteres dürfte aber wohl keiner der Teilnehmer allzu unglücklich sein.

Diesen Artikel:   Kommentieren (151) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 15 weiter »
Avatar Ser Parzival
Ser Parzival
#1 | 21. Mrz 2013, 10:57
Und es wird so lächerlich enden wie letztes Jahr: das Internet wird sich mit Geschrei durchsetzen, und damit bleiben echte Verbrecher wie die Bank of America, AIG oder Monsanto verschont.
rate (260)  |  rate (11)
Avatar Serge
Serge
#2 | 21. Mrz 2013, 10:59
Was macht Apple da, das ist doch das beste Unternehmen der USA?
rate (18)  |  rate (191)
Avatar White widow
White widow
#3 | 21. Mrz 2013, 10:59
Wiso denn Google?
rate (50)  |  rate (102)
Avatar Linuxuser
Linuxuser
#4 | 21. Mrz 2013, 11:00
Zitat von Ser Parzival:
Und es wird so lächerlich enden wie letztes Jahr: das Internet wird sich mit Geschrei durchsetzen, und damit bleiben echte Verbrecher wie die Bank of America, AIG oder Monsanto verschont.


So sieht's aus. Wirklich schlimm ist keins der Unternehmen. Man muss von keiner der im Blog genannten Firma Kunde sein. Es betrifft einen also nur, wenn man sich freiwillig darauf einlässt. Im Gegensatz zu Monsanto und den großen Banken. Zugegeben ist es schwer Facebook und google - durch die Integration in alle möglichen Webseiten - vollständig zu umgehen aber mit den richtigen Plugins geht es.
rate (69)  |  rate (8)
Avatar goldenxx
goldenxx
#5 | 21. Mrz 2013, 11:02
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Linuxuser
Linuxuser
#6 | 21. Mrz 2013, 11:02
Zitat von White widow:
Wiso denn Google?


Weil es scheinbar Menschen gibt, denen etwas am Datenschutz liegt.
rate (100)  |  rate (11)
Avatar Pomann
Pomann
#7 | 21. Mrz 2013, 11:03
Meine Stimme geht an EA!
rate (67)  |  rate (41)
Avatar nicq
nicq
#8 | 21. Mrz 2013, 11:04
der grund warum sich unternehmen wie ea und microsoft bei solchen wahlen durchsetzten ist dass sie mehr einfluss auf die allgemeinheit haben, und das auf globalen level.
und da sie mehr an ihre konten denken als an den kunden, haben sie sich die nomenierung verdient.
rate (31)  |  rate (12)
Avatar White widow
White widow
#9 | 21. Mrz 2013, 11:06
Zitat von Linuxuser:


Weil es scheinbar Menschen gibt, denen etwas am Datenschutz liegt.


Ah ja? Dafür wird ein Top Unternehmen das zahlreiche wertvolle Dienste anbietet, Innovativ ist und eines der wichtigsten der Informatikbranche als schlimmstes Unternehmen nominiert? Also bitte, jeder weiss, dass die Datenschutz Richtlinien in den USA ganz anders aussehen und Google ist ein US Unternehmen.
Wenn dann sollte da Fratzenbook stehen.
Falls du mit den Datenschutzrichtlinien nicht zufrieden bist, darfst du gerne auf die KOSTENLOSEN und qualitativ hochwertigen Dienste von Google verzichten.
rate (60)  |  rate (29)
Avatar Linuxuser
Linuxuser
#10 | 21. Mrz 2013, 11:09
Zitat von White widow:


Ah ja? Dafür wird ein Top Unternehmen das zahlreiche wertvolle Dienste anbietet, Innovativ ist und eines der wichtigsten der Informatikbranche als schlimmstes Unternehmen nominiert? Also bitte, jeder weiss das die Datenschutz Richtlinien in den USA ganz anders aussehen und Google ist ein US Unternehmen.
Wenn dann sollte da Fratzenbook stehen.
Falls du mit den Datenschutzrichtlinien nicht zufrieden bist, darfst du gerne auf die KOSTENLOSEN und qualitativ hochwertigen Dienste von Google verzichten.


Wenn du die Quellen mal richtig gelesen hättest, dann wüsstest du, dass Facebook auch dabei ist und gegen google haushoch gewonnen bzw. verloren hat - also schlimmer ist.
rate (36)  |  rate (4)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Das schlimmste Unternehmen der USA
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten