News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

TimeGate Studios - Mindestens 10 Millionen Dollar Schulden, sämtliche Mitarbeiter entlassen (Update)

Das Entwicklerstudio TimeGate hat bei einem Gericht in Texas Gläubigerschutz beantragt: Das Unternehmen soll zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar Schulden bei diversen Geldgebern haben, darunter Epic Games. Mittlerweile hat die Firma sämtliche Mitarbeiter entlassen.

Von Philipp Elsner |

Datum: 03.05.2013 ; 14:23 Uhr


TimeGate Studios : Mit Section 8 wollte TimeGate Multiplayer-Shootern wie Battlefield Konkurrenz machen. Mit Section 8 wollte TimeGate Multiplayer-Shootern wie Battlefield Konkurrenz machen. Update 10. Mai 2013: Mittlerweile hat TimeGate Studios sämtliche Mitarbeiter entlassen. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Kotaku hervor. Dieses bezieht sich dabei auf eine nicht näher genannte Quelle. Demnach mussten die Mitarbeiter am vergangenen Donnerstag ihre Sachen packen. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings derzeit noch aus.

Originalmeldung: Für die TimeGate Studios sieht es nicht gut aus: Aufgrund der hohen Schulden des Entwicklerstudios musste das Unternehmen jetzt Gläubigerschutz beantragen.

TimeGate legte einen entsprechenden Antrag beim Insolvenzgericht in Texas vor, wie Polygon berichtet. Die Gesamtschulden bei den knapp 50 Gläubigern sollen demnach zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar betragen. Das Studio entwickelte u.a. Axis & Allies , F.E.A.R. Extraction Point und Section 8 und war an Aliens: Colonial Marines beteiligt.

Zu den größten Gläubigern von TimeGate gehört Epic Games, die Macher der Gears-of-War-Reihe und Entwickler der Unreal-Engine sowie der Publisher Agora Games und der Multimedia-Entwickler DJ2 Entertainment. Einer der größten Verlust-Posten dürfte durch Southpeak Interactive entstanden sein, den Publisher des Multiplayer-Shooters Section 8.

Nach einem Rechtsstreit mit Southpeak, der 2009 begann, verlor TimeGate die Marke und alle Rechte an Section 8 an den Publisher und schuldet dem ehemaligen Partner nun über 7 Millionen US-Dollar - die Summe, die das Gericht dem Sieger des Prozesses zugesprochen hatte.

Diesen Artikel:   Kommentieren (18) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Sumpfranze
Sumpfranze
#1 | 03. Mai 2013, 14:31
Dann darf man sich auch nicht wundern warum bei A:CM sowas rauskam. Vermutlich die meisten Angestellten schon entlassen. Da hätte Gearbox deutlich besser darauf achten sollen wen sie für die Arbeit einspannen, die sie eigentlich selbst hätten machen müssen.
rate (30)  |  rate (1)
Avatar SnoopyCool
SnoopyCool
#2 | 03. Mai 2013, 14:35
Puhh zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar das ist ordentlich.

Da hätte man ein paar nette Spiele daraus machen können.
rate (24)  |  rate (3)
Avatar SebastianD
SebastianD
#3 | 03. Mai 2013, 14:44
das studio wird sicherlich geschlossen undalles zu geld gemacht. ihrgendwie muss ja das geld für die gläubiger her.

aber bei den schlechten Spieln trauere ich denen nicht nach.
rate (15)  |  rate (3)
Avatar rickyfitts
rickyfitts
#4 | 03. Mai 2013, 14:49
Wie ein vergleichsweise kleines Studio dermaßen hohe Schulden anhäufen kann, ist schon ziemlich krass. Wusste nicht, dass Section 8 und der Nachfolger finanziell so große Reinfälle waren. An A:CM dürfte es ja nicht gelegen haben. Da waren sie ja nur Auftragsarbeiter für Gearbox bzw SEGA und dürften damit auch nicht das finanzielle Risiko getragen haben - oder die Lizenzkosten für die UE3. Auf der beruhte aber auch Section 8, was online über Agora Games vertrieben und im MP gehostet wurde. Sieht so aus als hätten sie dafür aber nie bezahlt.

Da war das Geld für die Arbeiten an A:CM wahrscheinlich eher noch die dünne Lebenslinie für das Studio.
rate (14)  |  rate (0)
Avatar Zelemas
Zelemas
#5 | 03. Mai 2013, 21:54
Zitat von SnoopyCool:
Puhh zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar das ist ordentlich.

Da hätte man ein paar nette Spiele daraus machen können.


Na, so ziemlich genau eines, wenn man sich die heutigen Budgets so ansieht...
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Kel
Kel
#6 | 04. Mai 2013, 12:02
Section 8 war aber auch total bescheuert.

Spiel war richtig geil, aber die Spieleranzahl war halt auf dem Niveau von nem Indie-Titel.
Und dann bringen sie 2 Map-DLCs raus, die die Community in 3 Lager spaltet, weil viele sich den Kram nicht gekauft haben weil sie erstmal Updates sehen wollten von dem GfWL-Kram, der das Spiel unendlich langsam machte (einloggen gerne mal ne Minute beim Start).

Kleine Spielerbasis geteilt durch 3 = Spiel ist tot.
Selbst schuld ...........
rate (7)  |  rate (0)
Avatar \__/
\__/
#7 | 10. Mai 2013, 17:05
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Mr.PP
Mr.PP
#8 | 10. Mai 2013, 17:12
Zitat von Kel:
Section 8 war aber auch total bescheuert.

Spiel war richtig geil, aber die Spieleranzahl war halt auf dem Niveau von nem Indie-Titel.

Das Spiel war wirklich ganz spassig, am Anfang gab es auch genug Spieler.
Aber es wurde schnell langweilig, daher gingen auch viele Spieler.
Ähnlich wie nach ein paar Wochen nach dem Release von A:CM, die Server sind mittlerweile sicherlich auch fast ausgestorben wie ich hörte.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar FKFlo
FKFlo
#9 | 10. Mai 2013, 17:17
Wer mit mittelmäßigen Titeln oben mit spielen möchte gehört auch bestraft.
Sorry, aber war es nicht klar das man mit Section 8 nicht gegen Battlefield ankommt? Alleine Titel wie Tribes oder Planetside 2 haben bessere Qualtität und weit aus mehr zu bieten und sind free 2 play!

Klar ist es schade um die Jungs die Ihren Job verloren haben, aber da lief einiges schief, zu Aliens Colonial Marines sag ich lieber gar nicht erst etwas.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar SebastianD
SebastianD
#10 | 10. Mai 2013, 19:26
na dachte ich es mir doch. schade um die arbeitsplätze.
rate (2)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 25.04.2014
08:52
08:31
08:22
Donnerstag, 24.04.2014
19:42
19:39
18:40
18:10
17:49
17:16
16:58
16:55
16:31
16:19
16:06
15:30
14:44
14:29
14:11
13:53
13:47
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > TimeGate Studios
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten