Funcom : Unter anderem Age of Conan sorgt bei Funcom für einen weiterhin positiven »Cash-Flow«. Insgesamt hat das Unternehmen aber mit einem Umsatzrückgang zu kämpfen. Unter anderem Age of Conan sorgt bei Funcom für einen weiterhin positiven »Cash-Flow«. Insgesamt hat das Unternehmen aber mit einem Umsatzrückgang zu kämpfen.

Das norwegische Entwicklerstudio Funcom, bekannt unter anderem durch die beiden Online-Rollenspiel The Secret World und Age of Conan, hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2013 vorgelegt. Und aus dem geht hervor, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen hatte.

Konnte man im dritten Quartal 2013 noch 5,33 Millionen US-Dollar an Einnahmen erziehen, waren es im vierten nur noch 4,27 Millionen US-Dollar. Und auch der Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum zeigt negative Tendenzen: Im vierten Quartal 2012 nahm Funcom 7,78 Millionen US-Dollar ein - allerdings kam damals auch The Secret World auf den Markt.

Als Grund für die sinkenden Umsatzzahlen führt Funcom unter anderem die aufgrund des starken Wettbewerbs ebenfalls gesunkenen Absatzzahlen an. Allerdings betont das norwegische Unternehmen auch, im MMO-Segment einen positiven Geldfluss verzeichnen zu können:

»Alle Spiele im Segment der Groß-MMOs weisen einen positiven Geldfluss auf und werden dies auch in vorhersehbarer Zukunft tun.«

Darüber hinaus hat Funcom eigenen Angaben zufolge größere Investitionen in das kommende Lego Minifigures Online getätigt und deshalb zur Zeit weniger Geldmittel zur Hand. Auf das Spiel habe es während einiger Tests allerdings bereits äußerst positive Reaktionen hinsichtlich des Gameplays und der Grafiken gegeben. Kritisiert worden sei lediglich die Benutzerfreundlichkeit. Deshalb werde man das Nutzer-Interface bis zum nächsten Beta-Test noch einmal überarbeiten. Eine offene Beta-Phase ist für Sommer 2014 geplant.

Weitere Details zum Geschäftsbericht von Funcom gibt es auf polygon.com.

The Secret World
Der Fleischgolem ist der Bossgegner der Quest »Carter entfesselt«. Diese Mission hat Funcom mit dem Update 1.1 wenige Wochen nach dem Spielstart noch nachgeliefert.