Kickstarter : Gaming-Projekte konnten auf Kickstarter im Jahr 2014 rund 89,1 Millionen US-Dollar einsammeln. Gaming-Projekte konnten auf Kickstarter im Jahr 2014 rund 89,1 Millionen US-Dollar einsammeln.

2014 haben fast 3,3 Millionen Menschen aus fast allen Ländern der Welt insgesamt mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar in Projekte auf der Crowd-Funding-Plattform Kickstarter investiert. Oder anders ausgedrückt: Pro Minute sammelten die Initiatoren auf kickstarter.com1.000 US-Dollar für ihre Ideen ein.

Die Kategorie für Brett-, Video- und Computerspiele schaffte es dabei hinsichtlich der Anzahl der erfolgreichen Projekte und der insgesamt umgesetzten US-Dollar unter die Top 5. Insgesamt 1.980 Projekte konnten hier erfolgreich finanziert werden. Den Spitzenplatz belegt die Musik-Sparte (4.009 erfolgreiche Kampagnen), gefolgt von Filmen (3.846) und Publishing (2.064).

Innerhalb der Gaming-Sparte wurden 89,1 Millionen US-Dollar in die dort präsentierten Projekte investiert. Davor liegen nur noch die Technologie-Kategorie mit 125 Millionen US-Dollar und die Design-Sparte mit 96,7 Millionen US-Dollar.

Als besonders erfolgreich erwies sich 2014 übrigens das Mittelalter-Action-Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance, das bei mehr als 35.000 Unterstützern über 1,1 Millionen US-Dollar einsammelte. Hinsichtlich der Anzahl der sogenannten »Backer« erfolgreicher waren nur zwei andere Projekte: Ein Reboot der Kinder-Fernsehserie Reading Rainbow mit 5,4 Millionen US-Dollar von fast 106.000 Unterstützern und ein tragbarer Kühlschrank mit rund 13,3 Millionen US-Dollar von mehr als 62.000 Investoren.

Auch bei den Brettspielen sticht übrigens ein Projekt heraus: Das Zombie-Survival-Spiel Zombicide konnte mit seiner dritten Standalone-Erweiterung »Rue Morgue« über 2,8 Millionen US-Dollar einspielen.

Weitere Details und Statistiken zum Jahr 2014 hält die entsprechende Jahresrückblicksseite auf kickstarter.com bereit.