Briten untersagen Xbox-Werbung

von Jan Tomaszewski,
07.06.2002 10:58 Uhr

Die für ihren teilweise kruden Humor bekannten Briten können der auch aus dem deutschen TV bekannten "Champagne"-Xbox-Werbung nichts Witziges abgewinnen, berichtet die englische Tageszeitung Guardian. 136 britische Fernseh-Zuschauer sollen sich über den Spot der Redmonder beschwert haben, in dem ein Baby von den Wehen der Mutter durch ein Fenster geschleudert wird, in hohem Bogen über die Wolken fliegt, altert und kurz darauf als rüstiger Rentner in einem Grab landet. Die Unabhängige Fernseh-Kommission (ITC) hat Microsoft dazu aufgefordert, die Werbung nicht länger im englischen Fernsehen auszustrahlen -- in Kino und Internet wollen die Xbox-Entwickler allerdings weiter auf dieses Werbemittel setzen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.