Capcom - »PC als Spieleplattform wird wichtiger«

Für den Entwickler und Publisher Capcom wird der PC als Spieleplattform immer wichtiger.

von Peter Smits,
01.05.2011 10:38 Uhr

Capcom will den PC auch in Zukunft als Spieleplattform unterstützen. Dies bestätigte Christian Svensson, der Vice-President von Capcom USA, im Zuge einer Fragerunde im offiziellen Capcom-Forum. Ein Nutzer fragt dort, warum Capcom Japan den PC als Spieleplattform nicht ernst nimmt. Svensson stimmt insofern zu, dass sich die Meinung Capcoms zum Thema PC erst in den vergangenen Jahren geändert habe.

Ein paar Leute, zu denen er auch sich selber zählt, hätten die Unterstützung der Plattform PC deutlich nach vorne getrieben: "Bereits in dem Moment, in dem ich vor sechs Jahren meinen Job bekam, habe ich den PC als extrem wichtige Plattform für dieses Unternehmen gesehen. Nicht nur, weil er unseren Marken eine neue Käuferschicht beschert, sondern weil der PC-Markt eine Firma immer wichtige Lektionen lehrt."

Laut Svensson sei der PC gerade aus technologischer Sicht wichtig. Wenn Entwickler ihre Kompetenzen in diesem Bereich verbessern, helfe das auch der Qualität der Konsolenspiele und sogar Smartphone- oder 3DS-Titel. Außerdem habe die Expansion in Länder wie Russland, China, Korea und Brasilien gezeigt, dass der PC auf manchen Teilen der Erde noch immer die führende Plattform sei. Svensson verspricht, dass der PC-Support Capcoms in Zukunft noch besser werden soll.

Sowohl die US- als auch die EU-Niederlassung von Capcom fragen bei jedem neuen Spiel nach einer PC-Umsetzung, was sich laut Svensson auch darin wiederspiegelt, dass Capcom mehr PC-Ports herstellt als jemals zuvor. Abschließend sagt Svensson: "Ich verstehe also deine Meinung und ich verspreche keine sofortige Verbesserung bei allen Projekten für die Zukunft, aber es wird immer besser für Capcom-Fans, die auf dem PC spielen."

Via Eventhubs.com


Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.