Chaos Saga - Japanisches MMO wird kaum 24 Stunden nach Launch wieder eingestellt

Chaos Saga sollte ein Free2Play-MMO in Japan werden, doch nicht einmal 24 Stunden nach Launch war schon wieder Schicht im Schacht. Die Gründe sind so eindeutig wie kurios.

von Jürgen Stöffel,
16.11.2016 19:04 Uhr

Chaos Saga nahm es mit Urheberrechten nicht so genau.Chaos Saga nahm es mit Urheberrechten nicht so genau.

Das ging schnell. Kaum war das neue japanische MMORPG Chaos Saga online, war es schon wieder weg. Und zwar weg für immer! Wie kann das sein? Die Gründe werden offiziell nicht näher genannt und als "verschieden" deklariert. Doch ein näherer Blick auf die Charaktere und Artworks des Spiels spricht eine eindeutige Sprache.

Sieht man sich einige der Inhalte von Chaos Saga näher an, so fallen schnell arge Parallelen zu Square Enix Final Fantasy XI auf. Die Webseite Kotaku.com hat diese in einem Bild zusammengestellt, das wir hier einbetten. Es scheint also ganz so, als wenn die Entwickler von Chaos Saga - ein Studio namens DDM - sich schamlos an Final Fantasy XI bedient hätten. Sogar ein waschechter Chocobo ist unter den Opfern des Plagiats.

Chaos Saga ähnelt stark einem anderen Spiel.Chaos Saga ähnelt stark einem anderen Spiel.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.