CryEngine 3 - Bilder und Video zu neuer Beleuchtungs-Technik

Licht strahlt auf der Grafikmesse Siggraph: Crytek zeigte auf einer Präsentation, wie neue Beleuchtungsmethoden die Engine befeuern.

von Christian Merkel,
11.08.2009 11:27 Uhr

Auf der Grafikmesse Siggraph hat Crytek (Crysis) Details zu seiner neuen Grafikengine CryEngine 3 vorgestellt. In einem Vortrag ging Anton Kaplanyan, Grafikentwickler bei Crytek, auf Innovationen im Bereich Beleuchtung ein. Das neue Modell, das der Hersteller entwickelt, nennt sich ›Light Propagation Volumes‹. Hinter dem Ansatz steckt die Notwendigkeit, dass die Cry Engine 3 auch mit Konsolen harmonieren muss. Deswegen war es oberstes Ziel, dass die neue Engine sparsam mit dem Grafikspeicher und der Rechenkapazität der GPU umgeht.

Ohne und mit ›Massive Lighting‹ Ohne und mit ›Massive Lighting‹

Crytek versucht deswegen, die Strahlung jeder Lichtquelle zu cachen. Dadurch wird nicht nur gespart, sondern auch zwei technische Fortschritte möglich gemacht. Zum einen funktioniert jetzt ›Massive Lighting‹. Damit kann man eine sehr große Anzahl von Lichtquellen in einer begrenzten Fläche unterbringen. Zum anderen integriert Crytek ein globales Beleuchtungsmodell in die Engine, mit dem man die Auswirkungen unterschiedlichen Lichteinfalls in Echtzeit berechnen kann. Wie das funktioniert, können Sie in einem Pdf-Dokument und in einer Powerpoint-Präsentation auf der Crytek-Homepage nachlesen.

Während der Präsentation zeigte Kaplanyan zwei Videos, die die beiden neuen Techniken demonstrieren. Sie finden diese Filme ab jetzt auch in unserer Videorubrik:
» CryEngine-3-Video zu Massive Lighting ansehen
» CryEngine-3-Video zu Global Illumination ansehen

Außerdem finden Sie ab jetzt einige Bilder aus der Präsentation in unserer Online-Galerie.
» Bilder aus der CryEngine 3 ansehen

CryEngine 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.