Cybathlon - Turnier für Sportler mit bionischen Prothesen angekündigt

In der Schweiz findet 2016 der sogenannte Cybathlon statt. Dabei handelt es sich um ein sportliches Turnier für Menschen mit robotischen Prothesen und Assistenzsystemen, die verlorene Fähigkeiten nicht nur wiederherstellen sondern sogar verbessern können.

von Tobias Ritter,
27.03.2014 14:14 Uhr

Cybathlon nennt sich ein neues Turnier für Sportler mit bionischen Prothesen und Assistenzsystemen.Cybathlon nennt sich ein neues Turnier für Sportler mit bionischen Prothesen und Assistenzsystemen.

In der Schweiz wird 2016 ein neues Turnier namens Cybathlon ausgerichtet. Die in Zürich stattfindende Veranstaltung richtet sich an Athleten mit robotischen Prothesen und Assistenzsystemen und wird vom Swiss National Competence Center of Research in Robotics (NCCR Robotics) ausgerichtet.

Anders als also die Paralympics, bei denen Sportler mit Behinderungen und herkömmlichen Prothesen antreten, dient der Cybathlon explizit für Menschen, deren etwa durch Unfälle verlorene Fähigkeiten nicht nur durch Prothesen ersetzt, sondern durch Implantate und robotische Technik sogar erweitert wurden. Und so ist in den Wettbewerbsregeln auch ausdrücklich festgehalten, dass sich Sportler durch neue Technologien und Techniken einen Vorteil gegenüber jenen mit weniger fortschrittlicher oder konventioneller Assistenztechnik verschaffen dürfen.

Antreten sollen die »Cybathlethen« in insgesamt sechs unterschiedlichen Disziplinen, darunter etwa Wettrennen mit angetriebenen Exo-Skeletten und die Steuerung virtueller Rennwagen durch eine Gehirn-Computer-Schnittstelle. Ausgezeichnet werden dann am Ende allerdings nicht nur die Cyborg-Athleten selbst, sondern auch die Entwickler ihrer Assistenzsysteme.

Stattfinden wird der erste Cybathlon am 8. Oktober 2016 im Hallenstadion in Zürich. Weitere Details zur Veranstaltung gibt es auf cybathlon.ethz.ch.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.