Der erste Wurm des Jahres 2004

von Walter Reindl,
19.01.2004 16:33 Uhr

Das Jahr 2004 wurde von der Computerpresse bereits zum "Jahr der Viren" gekürt. Die Programmierer der kleinen Schädlinge lassen sich deswegen auch nicht lange bitten: W32.bagle heißt der erste Wurm des neuen Jahres, der sich seit dem Wochenende besonders stark auf deutschen Windows-Rechnern verbreitet. Er kommt, wie seine Vorgänger, per Email auf den häuslichen Rechner, meist mit dem Betreff "Hi" und einem zufälligen Text im Body der Nachricht. Wird die angehängte exe-Datei mit demselben zufälligen Namen geöffnet, installiert sich der Wurm selbsttätig auf dem System. Erkennbar ist der Virus durch eine Datei im Windows-Verzeichnis mit dem Namen "bbagle.exe". Außerdem öffnet der Schädling den Port 6777 nach außen und versucht Kontakt zu etwa 40 Servern aufzunehmen um ein PHP-Script nachzuladen. Laut Network Associates sind diese Scripte aber derzeit auf keinem der angegebenen Server vorhanden.
Alle Hersteller von Antiviren-Software arbeiten derzeit an Updates für ihre Datenbanken. Anwendern wird empfohlen, ihre Virensignaturen baldmöglichst zu aktualisieren.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.