Digital Anvil: Neue Details

von GameStar Redaktion,
06.12.2000 10:26 Uhr

Nachdem Microsoft gestern bekannt gab, das Entwicklerstudio Digital Anvil zu übernehmen, gibt es jetzt auch Details zum Schicksal des Action-Rennspiels Loose Cannon. Es wird nicht mehr von Microsoft veröffentlicht. Statt dessen sucht man einen anderen Publisher, der auch zumindest Teile des Loose-Cannon-Teams inklusive Lead-Designer Tony Zurovec übernehmen wird.

Chris Roberts will wie berichtet Freelancer bis zur Fertigstellung als kreativer Berater betreuen und sich dann ganz neuen Projekten zuwenden. In einem Interview mit IGN merkt er selbstkritisch an, dass dreieinhalb Jahre für ein Spiel schon sehr lange sind, und dass "es da irgend einen anderen Weg geben muss". Gegenüber GameSpot sagte er, künftig nicht mehr in großen Unternehmen arbeiten zu wollen; Digital Anvil verlasse er ausdrücklich auf eigenen Wunsch.
(ps)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.