Digital Illusions - Entwickler gewährt tiefen Einblick

von Rene Heuser,
10.08.2004 15:55 Uhr

Von Spiele-Publishern ist man ausführliche Unternehmenszahlen bereits gewohnt. Eher ungewöhnlich ist es, wenn unabhängige Entwicklerstudios ihre Bilanz vorlegen. Das schwedische Erfolgsstudio Digital Illusions (Dice) hat jetzt Halbjahres-Ergebnisse vorgelegt und einen Umsatzanstieg um 37 Prozent auf 118,2 Millionen schwedische Kronen (rund 12,8 Mio. Euro) verkündet. Der Gewinn wurde mehr als verdoppelt und betrug 22,8 Mio. Kronen (rund 2,5 Mio. Euro). Insgesamt wurden 93 Prozent der Umsätze durch Spiele erzielt, die von Electronic Arts vertrieben wurden. Der Rest entfiel auf unter anderem auf Microsoft Game Studios. Dice legte in diesem Zusammenhang auch genaue Verkaufszahlen für ihre wichtigsten Spiele vor (seit ihrem Erscheinen):

Gesamte Battlefield-Serie: 4,1 Million Spiele (davon 50% in Nord Amerika und 45% in Europa) Battlefield 1942: 1.760.000 Spiele Battlefield Vietnam: 930.000 Spiele Battlefield Anthology: 70.000 Spiele Battlefield Deluxe Collection Box: 370.000 Spiele Battlefield Road To Rome/Secret Weapons: zusammen 1,1 Million Spiele RalliSport Challenge: 850.000 Spiele Midtown Madness 3: 500.000 Spiele

Zudem bestätigte Dice einen Auftrag von Electronic Arts für zusätzlichen Inhalt für Battlefield Vietnam in Höhe von 4 Million Kronen. Ob es sich dabei um die kostenlose Erweiterung handelt, die Battlefield 1942-Karten in neuem Gewand enthalten soll, wurde jedoch nicht gesagt. Als Release-Termin für den Nachfolger Battlefield 2 wird weiterhin Frühjahr 2005 angegeben. Für den PC wurde ansonsten kein neues Spiel angekündigt; offenbar arbeit Dice aber bereits seit einiger Zeit an einem noch geheimen Action-Spiel für Playstation 2 und Xbox, das Anfang nächsten Jahres erscheinen soll.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.