Disney Interactive - Mehr Millionen für Spiele

von Roland Austinat,
25.11.2004 02:55 Uhr

Trotz eher gemischten Erfolgsergebnissen bei PC-Spielen (Stichwort Tron 2.0) will Disney Interactive das Jahresbudget für die Entwicklung von PC- und Videospielen um bis zu 40 Millionen Dollar erhöhen. Primäres Ziel soll der lukrative PlayStation- und GameBoy-Markt sein, so Andy Mooney, Chef von Disneys Consumer-Products-Sparte. Auch Übernahmen anderer Spielentwicklern oder -vertriebe seien geplant. Spiele sollen zukünftig noch mehr zur Vermarktung von Disney-Kinofilmen eingesetzt werden und - wie schon bei von LucasArts erfolgreich vorgemacht - vor dem eigentlichen Kinostart zu kaufen sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.