Doom 3: ATI unter Verdacht

von Jan Tomaszewski,
06.11.2002 17:38 Uhr

ATI soll gegenüber dem englischen Online-Magazin The Inquirer erklärt haben, dass man interne Nachforschungen betreibt, was die kürzlich aufgetauchte Doom 3-Version (wir haben berichtet) anbelangt. Der Hardware-Hersteller schließt nicht länger die Möglichkeit aus, dass ein Mitarbeiter für den Vorfall verantwortlich sein könnte, so The Inquirer weiter.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.