Eidos - Schwerer Aktienkurseinbruch

von Roland Austinat,
13.10.2004 21:54 Uhr

Der britische Spielehersteller Eidos, um den es in jüngster Zeit Übernahmegerüchte gab, hat ein neues Problem: Der Aktienkurs der Firma sank gestern auf ein Rekordtief von 0,89 Pfund. Auslöser dafür waren Gerüchte, dass die Erfolgsserie Championship Manager statt im Oktober 2004 möglicherweise erst im März 2005 erscheinen könnte.

Der Fußballmanager-Titel ist in England ein echter Langzeithit und verkauft sich regelmäßig in sechsstelliger Höhe. Die aktuelle Ausgabe Championship Manager 5 ist jedoch erstmal nicht mehr von den Erfindern Sports Interactive, sondern von den Newcomern Beautiful Game Studios entwickelt worden. Nutznießer einer Verschiebung wäre Sports Interactive: Das Studio schrieb für Sega eine eigene Simulation namens Football Manager 2005, die am 5. November erscheinen soll. Es bleibt spannend zu sehen, welcher der beiden Titel das Rennen bei den Sportfans machen wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.