Eidos dementiert

von GameStar Redaktion,
17.07.2000 10:51 Uhr

Die Gerüchte rund um den möglichen Verkauf von Eidos beschäftigten in den letzten Wochen viele Spieler. Jetzt meldete sich Jeremy Heath Smith, Chefentwickler bei Eidos und Core Design, im englischen Handelsmagazin Computer Trade Weekly zu Wort. Nach dessen Angaben sei Eidos nicht am Verkauf der Firma interessiert. Darüber hinaus seien Kaufangebote nichts ungewöhnliches bei Eidos. Daraus könne man nicht auf einen baldigen Verkauf schließen. Die Firma sei jetzt aber aufgrund des sehr schwankenden Kurses der Aktie dazu gezwungen gewesen, reinen Tisch zu machen.

Am 20. Juni veröffentlichte Eidos noch eine Meldung, nach der sie sich gerade in Verhandlungen befänden, die möglicherweise zu einem Verkauf der Firma führen könnten. Aus dem Interview mit Smith ist weiterhin zu erfahren, dass eine Meldung, die während der Spielemesse E3 lanciert wurde, ebenfalls falsch ist. Core Design arbeitet derzeit an zwei Episoden von Tomb Raider, von denen eine noch dieses Jahr erscheinen soll. Damit sind auch Spekulationen vom Tisch, dass es dieses Jahr kein neues Tomb Raider gäbe.
(cm)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.