Electronic Arts - Sinkender Umsatz aber weniger Verlust

Der Publisher Electronic Arts hat die aktuellen Geschäftszahlen veröffentlicht.

von Andre Linken,
09.02.2010 15:01 Uhr

Vor kurzem veröffentlichte der Publisher Electronic Arts die aktuellen Zahlen aus dem abgelaufenen Geschäftsquartal (Stichtag: 31. Dezember 2009). Dabei gibt es sowohl eine negative als auch eine positive Entwicklung zu verkünden.

Einerseits sank der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um zirka 25 Prozent auf 1,24 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig konnte der Publisher jedoch seinen Verlust von 641 auf 82 Millionen Dollar senken. Dies sind wohl erste Auswirkungen von den drastischen Sparmaßnahmen (wir berichteten), die Electronic Arts im Jahr 2008 eingeleitet hat.

Aber auch die guten Verkaufszahlen von Spielen wie FIFA 10 (9,7 Millionen), Dragon Age: Origins (3,2 Millionen) und Left 4 Dead 2 (2,9 Millionen) dürften maßgeblich zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Interessant ist auch die Verteilung des Umsatzanteils der einzelnen Plattformen. Demnach machen PC-Titel mittlerweile 17 Prozent des Umsatzes ein und konnten somit eine Steigerung von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr verbuchen - alle anderen Plattformen legten nur minimal zu oder mussten sogar Abstriche hinnehmen.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.