Gaikai - Streaming-Dienst will 100 Millionen Nutzer

Der Streaming-Dienst Gaikai befindet sich im Ausbau. Es sollen nicht nur mehr Nutzer kommen, die Verantwortlichen denken auch darüber nach ganze Spiele anzubieten.

von Peter Smits,
18.09.2011 14:44 Uhr

Der Streaming-Dienst Gaikai soll bis Ende 2012 über 100 Millionen Nutzer haben. Dieses Ziel verriet Der Geschäftsführer von Gaikai, David Perry, in einem Interview mit der englischsprachigen Branchenseite gamesindustry.biz: "Wir müssen 100 Millionen Nutzer so schnell wie möglich erreichen. Wir müssen einen größeren Einfluss aufbauen als jeder Einzelspieler-Titel es könnte, und das so schnell wie möglich.

Über Gaikai lassen sich Demos von Spielen wie Bulletstorm , Crysis 2 , Dead Space 2 oder The Witcher 2 spielen. Dabei müssen keine Dateien heruntergeladen und installiert werden, der entsprechende Titel wird direkt über den Browser gespielt. Perry erklärt in dem Interview, dass er gerne in absehbarer Zukunft auch komplette Spiele anbieten möchte. Die Infrastruktur sei aber noch nicht ausgereift, er könne keine »immer online«-Garantie ausstellen. Und die wird von Partnern wie Electronic Arts vorausgesetzt, wenn sie zulassen, das komplette Spiele über den Dienst gespielt werden können.

Die Beta-Phase von Gaikai wurde am 9. September 2009 gestartet, im Oktober 2010 verließ der Streaming-Dienst die Beta-Phase und bietet seitdem allen Interessierten die Möglichkeit Spieledemos direkt im Browser zu spielen.


Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.