Game Awards 2016 - Das sind die Sieger der »Oscars der Spiele«

Blizzard darf sich als Sieger des vergangenen Abends fühlen: Für Overwatch bekam das Studio gleich vier Preise verliehen. Auch Niantic schneidet nicht schlecht ab: Zwei Awards gingen an Pokémon Go.

von Tobias Ritter,
02.12.2016 08:28 Uhr

The Game Awards 2016 - Alle Kategorien und nominierten Spiele im Überblicks-Video 3:55 The Game Awards 2016 - Alle Kategorien und nominierten Spiele im Überblicks-Video

Am Abend des 1. Dezember 2016 wurden in Los Angeles die The Game Awards 2016 abgehalten. Im Zuge der Veranstaltung, die inoffiziell auch als Spiele-Oscars bezeichnet wird, gab es für Entwickler und Publisher zahlreiche Preise zu gewinnen.

Als Sieger des Abends darf sich wohl Blizzard fühlen: Insgesamt vier Game-Awards gab es für den Team-Shooter Overwatch, darunter auch die begehrte Game-of-the-Year-Trophäe.

Ebenfalls gut mit dabei: Bethesda und id Software mit dem Ego-Shooter Doom. Für den gab es ebenso wie für Pokémon Go von Niantic zwei Preise.

Nachfolgend alle Kategorien, Nominierten und Sieger (fett markiert) im Überblick:

GAME OF THE YEAR

Für ein Spiel, das die beste Spielerfahrung in allen kreativen und technischen Bereichen liefert.

  • Doom (id Software/Bethesda)
  • Inside (Playdead)
  • Overwatch (Blizzard)
  • Titanfall 2 (Respawn/Electronic Arts)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog/Sony Interactive Entertainment)

BEST GAME DIRECTION

Anerkennung eines Game-Studios für herausragende Leistung in den Bereichen kreative Vision, Regie und Design.

  • Blizzard (for Overwatch)
  • Dice (for Battlefield 1)
  • id Software (for Doom)
  • Naughty Dog (for Uncharted 4: A Thief's End)
  • Respawn (for Titanfall 2)

BEST NARRATIVE

Für herausragendes Storytelling und die narrative Entwicklung in einem Spiel.

  • Firewatch (Campo Santo)
  • Inside (Playdead)
  • Mafia III (Hangar 13/2K)
  • Oxenfree (Night School Studio)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog/SIE)

BEST ART DIRECTION

Für herausragende kreative und technische Errungenschaften in Art-Design und Animation.

  • Abzu (Giant Squid/505)
  • Firewatch (Campo Santo)
  • Inside (Playdead)
  • Overwatch (Blizzard)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog/SIE)

BEST MUSIC/SOUND DESIGN

Für herausragende Audio-Leistungen; Soundtrack, einzelne Songs, lizenzierte Soundtracks und Sound-Design mit eingeschlossen.

  • Battlefield 1 (DICE/EA)
  • Doom (id/Bethesda)
  • Inside (Playdead)
  • Rez Infinite (Enhance Games)
  • Thumper (Drool)

BEST PERFORMANCE

Für Synchronsprecher-, Motion- oder Performance-Capture-Aufnahmen.

  • Alex Hernandez as Lincoln Clay, Mafia III
  • Cissy Jones as Delilah, Firewatch
  • Emily Rose as Elena, Uncharted 4: A Thief's End
  • Nolan North as Nathan Drake, Uncharted 4: A Thief's End
  • Rich Summer as Henry, Firewatch
  • Troy Baker as Sam Drake, Uncharted 4: A Thief's End

GAMES FOR IMPACT

Honorierung von außergewöhnlichen Spielen, die auf Echtwelt-Problemen basieren und sich für einen sozialen Wandel einsetzen.

  • 1979 Revolution (iNK Stories)
  • Block'hood (Plethora Project/Devolver Digital)
  • Orwell (Osmotic Studios/Surprise Attack)
  • Sea Hero Quest (Glitchers)
  • That Dragon, Cancer (Numinous Games)

BEST INDEPENDENT GAME

Für außergewöhnliche Leistungen in einem Spiel, das außerhalb des klassischen Publisher-Systems entwickelt und veröffentlicht wurde.

  • Firewatch (Campo Santo)
  • Hyper Light Drifter (Heart Machine)
  • Inside (Playdead)
  • Stardew Valley (ConcernedApe/Chucklefish Games)
  • The Witness (Thelka, Inc.)

BEST MOBILE/HANDHELD

Für das beste auf Mobiltelefonen oder dedizierten Handheld-Konsolen spielbare Spiel.

  • Clash Royale (Supercell)
  • Fire Emblem Fates (Intelligent Systems/Nintendo)
  • Monster Hunter Generations (Capcom)
  • Pokemon Go (Niantic)
  • Severed (DrinkBox Studios)

BEST VR GAME

Für die beste in der virtuellen Realität erlebbare Spielerfahrung.

  • Batman: Arkham VR (Rocksteady Studios/WBIE)
  • EVE: Valkyrie (CCP Games)
  • Job Simulator (Owlchemy Labs)
  • Rez Infinite (Enhance Games)
  • Thumper (Drool)

BEST ACTION GAME

Für die beste Spielerfahrung im Bereich First- oder Third-Person-Kämpfe.

  • Battlefield 1 (DICE/EA)
  • Doom (id Software/Bethesda Softworks)
  • Gears of War 4 (The Coalition/Microsoft Studios)
  • Overwatch (Blizzard)
  • Titanfall 2 (Respawn/EA)

BEST ACTION/ADVENTURE GAME

Für die beste Spielerfahrung, die Kämpfe mit Abenteuer- und Rätsel-Abschnitten kombiniert.

  • Dishonored 2 (Arkane Studios/Bethesda Softworks)
  • Hitman (IO Interactive/Square-Enix)
  • Hyper Light Drifter (Heart Machine)
  • Ratchet & Clank (Insomniac Games/Sony Interactive Entertainment)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog/Sony Interactive Entertainment)

BEST RPG

Das beste Spiel mit Elementen wie Spieler-Charakter-Individualisierung und Charakter-Fortschritt; sowohl offline als auch online, MMO mit eingeschlossen.

  • Dark Souls 3 (FromSoftware/Bandai Namco Entertainment)
  • Deus Ex: Mankind Divided (Eidos Montreal/Square-Enix)
  • The Witcher 3: Wild Hunt -- Blood and Wine (CD Projekt RED)
  • World of Warcraft: Legion (Blizzard)
  • Xenoblade Chronicles X (Monolith Soft/Nintendo)

BEST FIGHTING GAME

Das beste Spiel im Bereich Head-to-Head-Combat.

  • Killer Instinct Season 3 (Iron Galaxy Studios/Microsoft Studios)
  • King of Fighters XIV (SNK/Atlus USA)
  • Pokken Tournament (Bandai Namco Studios/The Pokemon Co.)
  • Street Fighter V (Capcom)

BEST STRATEGY GAME

Das beste Spiel mit Fokus auf Echtzeit- oder Rundenstrategie.

  • Civilization VI (Firaxis Games/2K)
  • Fire Emblem Fates (Intelligent Systems/Nintendo)
  • The Banner Saga 2 (Stoic Studio/Versus Evil)
  • Total War: Warhammer (Creative Assembly/Sega)
  • XCOM 2 (Firaxis Games/2K)

BEST FAMILY GAME

Das beste Spiel für Familien, Toys-to-life sowie Rhythmus/Musik/Tanz und andere Genres mit eingeschlossen.

  • Dragon Quest Builders (Square Enix)
  • Lego Star Wars: The Force Awakens (TT Fusion/WBIE)
  • Pokemon Go (Niantic)
  • Ratchet & Clank (Insomniac Games/Sony Interactive Entertainment)
  • Skylanders: Imaginators (Toy for Bob/Activision)

BEST SPORTS/RACING

Für traditionelle und nicht-traditionelle Sport- und Rennspiele.

  • FIFA 17 (EA Canada/EA Sports)
  • Forza Horizon 3 (Playground Games/Microsoft Studios)
  • MLB The Show 16 (SCE San Diego Studio/SIE)
  • NBA 2K17 (Visual Concepts/2K Sports)
  • Pro Evolution Soccer 2017 (PES Productions/Konami)

BEST MULTIPLAYER

Für außergewöhnliches Online-Multiplayer-Gameplay und -Design, kooperative und MMO-Erfahrungen mit eingeschlossen.

  • Battlefield 1 (DICE/EA)
  • Gears of War 4 (The Coalition/Microsoft Studios)
  • Overcooked (Ghost Town Games/Team 17)
  • Overwatch (Blizzard)
  • Titanfall 2 (Respawn/EA)
  • Tom Clancy's Rainbow Six Siege (Ubisoft Montreal/Ubisoft)

MOST ANTICIPATED GAME

Für ein kommendes Spiel, das bereits signifikante Ambitionen gezeigt und versprochen hat, das Gaming-Medium voranzubringen.

  • God of War (Santa Monica Studio/Sony Interactive Entertainment)
  • Horizon: Zero Dawn (Guerrilla Games/Sony Interactive Entertainment)
  • Mass Effect: Andromeda (Bioware/EA)
  • Red Dead Redemption 2 (Rockstar Games)
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Nintendo)

Für einen bemerkenswerten Influencer, Online-Streamer oder eine Medien-Persönlichkeit.

  • AngryJoeShow
  • Boogie2988
  • Danny O'Dwyer
  • JackSepticEye
  • Lirik

BEST FAN CREATION

Für von Fans kreierte Inhalte wie Modifikationen, Fan-Filme oder andere Dinge.

  • Project A2MR
  • Pokemon Uranium
  • Brutal Doom 64
  • Enderal: The Shards of Order

Anmerkung: Kein Sieger bekannt gegeben; zwei Fan-Kreationen wurden zudem nach ihrer Nominierung wieder von der Liste gestrichen (kursiv).

BEST ESPORTS PLAYER

Für den E-Sport-Spieler, der 2016 als am außergewöhnlichsten beurteilt wurde, unabhängig vom Spiel.

  • Faker - Lee Sang-hyeok (SK Telecom T1, League of Legends)
  • Coldzera - Marcelo David (SK Gaming, Counter-Strike: Global Offensive)
  • ByuN -Hyun Woo (Starcraft 2)
  • Infiltrator - Lee Seeon-woo (Team Razer, Street Fighter V)
  • Hungrybox - Juan Debiedma (Team Liquid, Super Smash Bros.)

BEST ESPORTS TEAM

Das E-Sport-Team oder die E-Sport-Organisation, das oder die 2016 als am außergewöhnlichsten beurteilt wurde, unabhängig vom Spiel.

  • SK Telecom T1 (League of Legends)
  • Wings Gaming (DOTA2)
  • SK Gaming
  • ROX Tigers (League of Legends)
  • Cloud 9

BEST ESPORTS GAME

Das E-Sport-Spiel, das 2016 kreative und technische Spitzenleistungen im Bezug auf Gameplay, Community-Support und Inhalts-Updates gezeigt hat.

  • Counter-Strike: Global Offensive (Valve)
  • DOTA2 (Valve)
  • League of Legends (Riot)
  • Overwatch (Blizzard)
  • Street Fighter V (Capcom)

Über die meisten Kategorie hat eine internationale Jury abgestimmt. Aus Deutschland waren Vertreter der Webseite Spieletipps mit dabei. In E-Sport-Kategorien haben entsprechende Plattformen wie ESL, MLG und ESPN bei der Auswahl der Nominierungen geholfen.

Alle aufgestellten Spiele mussten vor dem 24. November 2016 veröffentlicht worden sein; dafür sind aber Spiele mit einem Release ab dem 24. November 2015 mit dabei. Deshalb taucht zum Beispiel auch das 2015 veröffentlichte Rainbow Six: Siege mit auf. Final Fantasy 15 aus dem Jahr 2016 ist wiederum nicht mit dabei.

Aufzeichnung des Events: Die Game Awards 2016 in der Live-Stream-Wiederholung

Overwatch - Fazit-Video: Oasis-Map? Nett. Neue Symmetra? Super! 9:40 Overwatch - Fazit-Video: Oasis-Map? Nett. Neue Symmetra? Super!

Pokémon GO - Angespielt: Mirco war zwei Stunden auf Monsterjagd ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...