Gamebryo - Fallout-3-Engine kann jetzt auch DirectX 10

von Christian Merkel,
03.07.2007 11:28 Uhr

Was die Gamebryo-Grafikengine zu leisten vermag, zeigte sie schon in Elder Scrolls 4: Oblivion. Auch in den demnächst erscheinenden Spielen Warhammer Online und Fallout 3 kommt sie zum Einsatz. Diese Spiele könnten vielleicht noch schöner aussehen, als es die bisherigen Screenshots und Trailer vermuten lassen. Engine-Programmierer Emergent hat den Entwicklern nämlich jetzt eine neue Version seiner Grafikengine-Middleware zur Verfügung gestellt. Als wichtigste Neuerung beherrscht Gamebryo 2.3 auch DirectX 10. Zudem unterstützt die Engine in der neuen Version Mehrkern-Prozessoren mit einer optimierten Task-Aufteilung. Vor allem Schatten sollen den Programmierern nun besser von der Hand gehen. So unterstützt die Software automatisch Softshadows mit Percentage-Closer Filtering und das von DirectX 10 geforderte Variance Shadow Mapping.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.