Gary Gygax - Vater von Dungeons & Dragons gestorben

von Christian Merkel,
05.03.2008 14:44 Uhr

Gary Gygax, einer der Erfinder des Pen-&-Paper-Rollenspiels Dungeons & Dragons, ist tot. Er starb am Dienstagmorgen im Alter von 69 in seinem Haus am Lake Geneva, Wisconsin (USA). Laut Auskunft seiner Familie litt er schon seit Jahren an verschiedenen Erkrankungen, darunter auch Bauchaortenaneurysma.

Gygax entwickelte bereits 1974 zusammen mit Dave Arneson das Pen-&-Paper-Rollenspiel Dungeons & Dragons. Der Einfluss ist bis heute unverkennbar: Sämtliche Rollenspiele auf dem Computer sind in gewisser Weise von Dungeons & Dragons inspiriert. So gehört der Würfel zum Feststellen des Erfolgs einer Handlung -- wenn auch meist im Hintergrund -- zum Standardrepertoire jedes Rollenspiels. Auch gibt es selbst heute noch Spiele, die direkt auf Dungeons & Dragons beruhen, wie zum Beispiel Neverwinter Nights. Zu den weiteren Arbeiten von Gygax gehören DragonChess, Dangerous Journeys und Lejendary Adventure.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.