GDC: Independent Games Festival

von GameStar Redaktion,
09.03.2000 22:47 Uhr

Ein traditioneller Bestandteil der GDC ist das Independent Games Festival. Bei diesem praesentieren Nachwuchs-Programmierteams, die noch keinen Vertrag mit einem Publisher haben, ihr Spiel. Der Gewinner-Trupp darf den mit 10,000 US-Dollar dotierten Hauptpreis davontragen -- und vermutlich auch einen Vertrag mit einem grossen Publisher.

Aus saemtlichen Einsendungen wurden vor der Veranstaltung neun Projekte und damit Programmierteams ausgewaehlt, von denen allerdings nur eines nicht aus Amerika stammt: K-D Lab aus Russland, die ihr Spiel "Moonshine Runners" vorstellen (www.kdlab.com). Andere klangvolle Nominierungen heissen "King of Dragon Pass", "Quaternion" oder "Hartwood Hearts". Der Preistraeger des letztjaehrigen Independent Games Festivals, Vicarious Visions, soll seitdem den Umsatz verzehnfacht haben. Ihr zweifach praemiertes Spiel "Terminus" (beste Programmierung, bester Sound) soll im April 2000 erscheinen.

Auch sonst ist die GDC ein Anziehungspunkt fuer neue und etablierte Talente: Im "Job Fair" (Job-Jahrmarkt) haben zahlreiche namhafte Firmen wie Bungie, Digital Anvil oder Ensemble Studios ihre Staende aufgebaut, um Sondierungs- und Bewerbungsgespraeche mit Wechsel-Willigen zu fuehren.
(la)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.