Gefragt: Werbung in Spielen - Millionenumsätze mit Product Placement

von Roland Austinat,
28.07.2004 23:29 Uhr

Lizenzierte Autos und Sportmarken heben nicht nur den Realismusgrad eines Spiels - für immer mehr Entwickler sind diese Alltagsprodukte eine famose Einnahmequelle. Das Wall Street Journal belegte diese Tatsache in einer Titelstory mit handfesten Zahlen: Electronic Arts nehme dieses Jahr beispielsweise rund sieben Millionen US-Dollar für solche indirekte Werbung in Spielen ein, 60 Prozent mehr als im letzten Jahr. Activision komme immerhin auf eine Million US-Dollar.

Auch Werbespiele boomen: Laut Joel Schlader von DaimlerChrysler, zuständig für interaktives Marketing und Games, sei die Effektivität von Werbung in Spielen "schockierend". Ähnlich wie die US Army mit America's Army hatte DaimlerChrysler ein reinrassiges Werbespiel namens Jeep 4x4: Trail of Life entwickeln lassen. Mit Erfolg: 250.000 Downloads in einem halben Jahr - und Hunderte von verkauften Jeeps an Spieler des Titels.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.