Girls at work - Strip Poker - Nachfolger angekündigt

von GameStar Redaktion,
03.11.2006 11:09 Uhr

Über den Verkaufserfolg der erotischen Poker-Simulation All Star Strip Poker ist uns nichts bekannt. In GameStar-Ausgabe 08/2006 konnte das freizügige Kartenspiel jedoch gerade einmal 29% einheimsen. Der polnische Publisher Digital Red hat sich davon allerdings nicht beeindrucken lassen. Wie soll man sonst die Ankündigung des Nachfolgers Girls at work - Strip Poker verstehen.

Die Fortsetzung setzt - wie überraschend - auf aufstrebende Pornosternchen, die sich verkleidet als Chefsekretärin, sexy Kellnerin oder Krankenschwester an den Poker-Tisch setzen. Mehr als zwei Stunden erotische Clips, über 500 Bilder und besondere Auftritte von Porno-Stars sollen eine gewonnene Pokerrunde belohnen.

Den ersten Auftritt haben die leichtbekleideten Damen übrigens schon im Dezember. Bleibt zu hoffen, dass sich die Ladies keine Erkältung zuziehen und dick eingemummt das Bett hüten müssen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.