Grand Prix 3: es regnet

von GameStar Redaktion,
12.05.2000 19:37 Uhr

Bei der E3-Version von Grand Prix 3 war erstmals die Wetteroption fertig integriert. Während es bei den Rennen des Vorgängers noch durchgehend schön sonnig war, kann es nun mittendrin zu einem Wetterumschwung kommen: Der Himmel zieht zu, langsam tröpfelt es bis irgendwann die Strecke unter Wasser steht. Das grandiose Fahrgefühl kommt dabei auch im Nassen gut rüber.
Ebenfalls erstmals zu sehen war das Menüsystem, das gegenüber GP 2 um einiges komfortabler und auch schneller ausfällt: Die gesuchte Option ist nunmehr deutlich schneller gefunden. Außerdem waren nun schon immerhin vier der 16 Strecken zu bewundern: Die Grafik ist gut, aber nicht überragend; dennoch wirken die Kurse sehr lebensecht
(mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.