Gravity - Koreanischer Publisher will in die USA

von Roland Austinat,
26.01.2005 08:22 Uhr

Der koreanische Spiele-Publisher Gravity, der unter anderem hinter den Online-Rollenspielen Ragnarok, ROSE Online und Requiem steckt, bereitet einen Börsengang in den USA vor. Dadurch hofft der Hersteller, rund 90 Millionen US-Dollar einzunehmen, die für weitere Expansionen genutzt werden sollen. Neben der Finanzierung weitere Eigenentwicklungen will Gravity mit dem Erlös auch Titel von Drittentwicklern einkaufen sowie die Marketing- und Vertriebsstrukturen ausbauen.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2004 hatte Gravity seinen Umsatz um über 72 Prozent auf rund 42 Millionen Dollar gesteigert - satte 18,4 Millionen betrug der Nettogewinn. Rund 770.000 Spieler abonnieren einen Gravity-Titel, 400.000 davon in Japan, China, Korea und Thailand. Der Online-Spielemarkt setzt nach Schätzungen der Marktforscher von IDC zurzeit 1,9 Milliarden Dollar um.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.