Halo-Film - Bekannter Drehbuchautor

von GameStar Redaktion,
07.02.2005 16:18 Uhr

Allem Anschein nach wird das Gerücht um einen Halo-Kinofilm doch langsam zur Realität. Wie das Magazin Variety berichtet, bezahlte Microsoft angeblich eine Million Dollar an Alex Garland, damit dieser das Drehbuch für die Leinwandadaption verfasst. Alex zeichnete sich in der Vergangenheit u.a. für das Skript von 28 Days Later verantwortlich und ist somit kein unerfahrener Mann in der Branche. Nähere Details liegen jedoch zur Stunde noch nicht vor.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.