i3D-Pleite & Stellungnahme [Update]

von Mick Schnelle,
21.02.2003 15:50 Uhr

Wie der Gamesmarkt meldet, hat i3D Software Insolvenz angemeldet. Das ehemalige Soft Enterprises Team hatte zuletzt das tolle Highland Warriors und den leidigen Rotlicht Tycoon veröffentlicht. Eine Fortführung des Unternehmens ist laut Insolvenzverwalter »unwahrscheinlich.«

Zur Insolvenz von i3D-Software hat Vorstand Martin Hoffesommer ein Statement veröffentlicht, das wir hier im Original-Wortlaut wiedergeben:»Wir bedauern sehr diesen Schritt gehen zu müssen aber nach dem Ausbleiben von Folgeaufträgen und der Beendigung des Engagements von Data Becker in Sachen Highland Warriors 2 aufgrund schlechter Verkaufszahlen blieb uns keine andere Wahl mehr. Ich hoffe nun nur noch, daß unsere ehemaligen hochqualifizierten Arbeitnehmer schnell einen guten neuen Arbeitsplatz finden. Stellenangebote können unter der neu eingerichteten eMail ex_i3d@mail.com abgegeben werden.«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.