IGI 2: Covert Strike - Kritische Schwachstelle

von GameStar Redaktion,
07.04.2004 14:33 Uhr

Nach Informationen unserer Schwesterwebseite tecchannel.de gibt es eine Schwachstelle in IGI 2: Covert Strike. So kann ein externer Angreifer über eine Sicherheitslücke in der Verarbeitung von RCON-Befehlen auf Ihren Computer zugreifen und erheblichen Schaden verursachen. Deshalb sollten Sie den Datenverkehr an den RCON-Dienst nur innerhalb vertrauenswürdiger Netzwerke zulassen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.