Ingame-Werbung - Google kündigt Werbesoftware für Computerspiele an

von Volker Stuckmann,
02.08.2007 17:56 Uhr

Das Unternehmen Google wird die Software AdSense, die bisher zur Vermarktung von Werbeflächen auf Websites eingesetzt wurde, zukünftig auch in Computerspielen einsetzen. Das berichtet das Online-Magazin The Escapist.

Google habe das Projekt samt ersten Details bereits vor rund zwei Wochen auf der Casual Connect, einer Konferenz zum Thema Casual-Games, angekündigt. Bestätigt sei zum jetzigen Zeitpunkt lediglich der Einsatz von AdSense in Browser-Spielen. Man denke aber auch über eine zukünftige Einbindung der Werbesoftware in PC- und Konsolenspiele nach.

Googles Bernie Stolar schien deutlich machen zu wollen, dass sich das Unternehmen keines Falls für das Werben in Computerspielen schämt. So erklärte er: »Ich werde es ganz deutlich sagen: Google beschäftigt sich mit Ingame-Werbung. Ich werde es noch einmal sagen, für den Fall, dass es hier Missverständnisse gibt: Ingame-Werbung.« Dies sei ein Gebiet, das sich in den nächsten Jahren einem enormen Wachstum gegenüber sehen werde, so Stolar.

Die Einbindung von AdSense in Computerspiele stellt die erste Frucht der Übernahme von Adscape Media durch Google dar, über die wir am 20. März berichteten. Erst am 26. Juli meldete sich derweil die Konkurrenz zu Wort. So schloss Publisher Electronic Arts einen Vertrag mit Microsoft-Tochter Massive Inc., der Ingame-Werbung in diversen EA-Sports-Titeln vorsieht.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.