iPhone - Franzosen bezahlen deutlich weniger

debitel startet eigenen iPhone-Tarif.

von Denise Bergert,
28.11.2007 13:03 Uhr

Der Telekomkonzern France Télécom wird das Apple-Handy iPhone in Frankreich von Beginn an auch ohne Vertragsbindung verkaufen - und zwar billiger als in Deutschland. Der Preis werde über 500 Euro, aber "deutlich unter 1000 Euro" liegen, sagte Vorstandschef Didier Lombard dem Radiosender Europe 1. In Deutschland bietet T-Mobile das Handy ohne Vertragsbindung für 999 Euro an. In Verbindung mit einem Zweijahresvertrag kostet das iPhone in beiden Ländern 399 Euro. Die französische Mobilfunktochter Orange startet den Verkauf des Multimediageräts in der Nacht zum Donnerstag.

Hierzulande will der Mobilfunk-Zwischenhändler debitel ein eigenes Tarifmodell für das iPhone starten. Bei Vertragsabschluss erhalte der Kunde 600 Euro vergütet, sagte eine Sprecherin in Stuttgart. "Damit gleicht debitel den Mehrpreis aus, den T-Mobile für das Gerät ohne SIM-Sperre verlangt." Der iPhone-Tarif von debitel werde ab heute angeboten und die Kunden könnten das Apple-Handy in den Netzen von Vodafone, O2 und E- Plus nutzen, hieß es. (dpa)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.