Microsoft Kinect - Funktioniert mit Windows 7 (Update)

Das Xbox 360-Zubehör Kinect auch mit dem Computer nutzen? Wenn es nach dem Softwareentwickler AlexP geht, wird dies schon bald möglich sein.

von Hanno Neuhaus,
11.11.2010 09:43 Uhr

Wie in einem Beitrag des Softwareentwicklers AlexP in den NUI Group-Foren zu sehen ist, hat er es geschafft, das Xbox 360-Zuberhör Kinect auch unter Windows 7 nutzbar zu machen. So zeigt ein Video in seinem Beitrag, wie er an einem PC die Farb- und Tiefeninformationen des Geräts auszuliest. In einem weiteren Video demonstriert er die Möglichkeit den integrierten Motor von Kinect zu steuern. AlexP ist Mitarbeiter bei Code Laboratories, die auf Echtzeit-Videosysteme spezialisiert sind. Schon vor zwei Jahren hatte er die PlayStation 3-Kamera unter Windows lauffähig gemacht und sogar einen Treiber angeboten. Dieses Ziel hat er nun auch für Kinect und sieht großes Potential in der Hardware.

Erst in der letzten Woche hatte das Unternehmen Adafruit demjenigen 2000$ geboten, der als erster einen Open-Source-Treiber für Kinect anbietet, da Microsoft das Zubehörteil exklusiv nur mit der Xbox 360 unterstützen will. Laut Adafruit wäre Kinect »fantastische Hardware, die nicht nur für die Xbox 360 nutzbar gemacht werden solle«. Wann der erste funktionierende Treiber erscheint, ist derzeit noch nicht abzusehen, aber die ersten Videos zeigen, dass es grundsätzlich möglich sein wird Kinect mit einem Computer zu betreiben.

Update (11.11.2010):
Wie im offiziellen Blog von Adafruit Industries zu lesen ist, gibt es einen »Gewinner«. Der Hacker Hector Martin hat als erster einen Open-Source-Treiber angeboten, mit dem das Kinect-Zubehör unter Windows angesprochen werden kann. Neben den mittlerweile $3000 »Kopfgeld« für den Hacker, spendet das Unternehmen Adafruit auch weitere $2000 an die Electronic Frontier Foundation.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.