Der neue Star-Wars-Film von J.J. Abrams ist weiterhin auf der Überholspur: »Star Wars: Episode 7 - Das Erwachen der Macht« legt als erfolgreichster Kinostart in der Filmgeschichte einen neuen Rekord hin: So wollten auch während der Weihnachtstagen zahlreiche Kinobesucher das neue Sternenkrieg-Abenteuer sehen und beschert Disney nach nur 12 Tagen bereits mehr als eine Milliarde US-Dollar Einnahmen weltweit an den Kinokassen.

Mehr dazu: Kinojahr 2015 sorgt noch vor Star Wars 7 für neuen Rekord

Damit liegt er schon jetzt auf Platz 15 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Spannend bleibt es nun, ob der Film schließlich auch an die magische Marke des Spitzenreiters »Avatar - Aufbruch nach Pandora« (2009) von James Cameron mit 2,7 Mrd. US-Dollar Einnahmen weltweit heranreichen wird. Inzwischen ist der Film weltweit in den Kinos angelaufen, bis auf China. Hier findet der Kinostart erst am 9. Januar statt. Damit dürften die Einnahmen noch einmal kräftig ansteigen.

Mehr als 5 Millionen Besucher bis Ende des Jahres erwartet

In Deutschland wollten am ersten Wochenende mehr als 2,14 Millionen Zuschauer den Auftakt der neuen Star-Wars-Trilogie in den Kinos sehen. Inzwischen nähert er sich der Fünf-Millionen-Besucher-Marke, denn auch am zweiten Wochenende bestimmt »Star Wars: Episode 7« mit mehr als 1,13 Millionen Kinobesuchern die Charts. So verzeichnet »Episode 7« bereits mehr als 4,4 Millionen Besucher und ist damit der derzeit vierterfolgreichste Film des Jahres. Ob er bis Ende des Jahres noch einen Platz gut machen kann und einen der Spitzenreiter mit »James Bond: Spectre« (6,3 Mio.), »Minions« (6,9 Mio.) oder »Fack Ju Göhte 2« mit 7,6 Millionen Besuchern einholen kann, bleibt abzuwarten.

Platz 26: Zoomania (2016)

1,000 Milliarden US-Dollar Einspielergebnis weltweit

In Disneys Animationskomödie bekommen die tierischen Bewohner der Metropole Zoomania mit der Polizistin Judy Hopps eine neue Gesetzeshüterin. Die junge und ehrgeizige Häsin muss sichgegen eine Truppe knallharter und vor allem großen Tieren durchbeißen und legt sich sogar mit dem Paten an. Unterstützung findet sie in den cleveren und draufgängerischen Nick Wilde.