Assassin's Creed Film : Erstes Szenenbild zu Assassin's Creed mit Michael Fassbender und Ariane Labed. Erstes Szenenbild zu Assassin's Creed mit Michael Fassbender und Ariane Labed.

Derzeit finden die Dreharbeiten zur Videospiel-Verfilmung »Assassin's Creed« mit Michael Fassbender statt. In einem Interview mit dem US-Magazin Entertainment Weekly verrät der Schauspieler, dass er bis zur Vorbereitung seiner Filmrolle nie Assassin's Creed von Ubisoft gespielt habe. Darüber hinaus gibt es ein erstes Szenenbild mit Fassbender und Ariane Labed.

Mehr dazu: Alan Rikkins Visitenkarte gibt Hinweis auf ersten Trailer

»Ich habe die Spiele noch nie probiert, bevor mich diese Leute kontaktiert hatten«, so Fassbender. »Ich habe das Spiel in erster Linie gespielt, um eine Vorstellung vom Erscheinungsbild des Charakters zu erhalten. Wir streben danach, etwas Besonderes zu finden. Wir glauben, das gesamte Konzept ist etwas Besonderes und wollen dem so gut es geht dienen. Die Fans zeigen echte Leidenschaft: sie sind sehr spezifisch und sie erwarten eine gewisse Genauigkeit und historische Details. Wir versuchen, den Spaß großzuschreiben und davon zu profitieren. Wir arbeiten sehr hart daran, daraus etwas ganz Besonderes zu machen.«

Der Kinofilm »Assassin's Creed« folgt einer eigenen fiktiven Geschichte. Michael Fassbender wird als Callum Lynch von einem Geheimbund entführt, der ihn mittels eines Computers die genetischen Erinnerungen seiner Vorfahren durchleben lässt. So findet sich Callum in Spanien im 15. Jahrhundert wieder und lebt die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar, der einen mysteriösen Geheimbund entdeckte: die Assassinen.

In weiteren Rollen sind Marion Cotillard (Inception), Ariane Labed (Before Midnight), Michael K. Williams (The Wire), Jeremy Irons (Batman v Superman) und Brendan Gleeson (Edge of Tomorrow) dabei. Die Regie führt Justin Kurzel. »Assassin's Creed« kommt am 29. Dezember 2016 in die deutschen Kinos.

Inzwischen hat das Filmstudio 20th Century Fox eine geheimnisvolle Visitenkarte des Abstergo Industries CEO Alan Rikkin mit einer versteckten Botschaft veröffentlicht. So könnte passend zum US-Kinostart von »Batman v Superman« am 25. März 2016 der erste Trailer zu »Assassin's Creed« eintreffen.