Justice League : Die Comic-Verfilmung Justice League beginnt im April mit den Dreharbeiten. Die Comic-Verfilmung Justice League beginnt im April mit den Dreharbeiten.

In wenigen Wochen läuft sein neustes Werk »Batman v Superman« (Start: 24. März 2016) in den Kinos an. Doch Regisseur Zack Snyder gönnt sich keine Pause und kündigt nun den baldigen Drehbeginn seiner nächsten DC-Comic-Verfilmung an. So möchte der Filmemacher am 11. April 2016 mit dem ersten Teil der »Justice League« beginnen, berichtet das US-Magazin Entertainment Weekly.

Passend dazu veröffentlicht Snyder nun ein Set-Bild mit Aquaman-Darsteller Jason Momoa von den Vorbereitungen zum Film. Dabei lohnt sich ein Blick auf die Details im Hintergrund, der die verschiedenen Kostüme der Superhelden zeigt.

Das Zusammentreffen der DC-Superhelden kommt als Zweiteiler in die Kinos. Darin werden Batman (Ben Affleck), Superman (Henry Cavill), Wonder Woman (Gal Gadot), The Flash (Ezra Miller), Cyborg (Ray Fisher) und Aquaman (Jason Momoa) Seite an Seite kämpfen. Wer dabei als Bösewicht auftreten wird, ist noch streng geheim. Auch sonst wurde noch nicht viel über die Handlung verraten.

Der erste Teil von »Justice League« ist für November 2017 angekündigt, der zweite Teil folgt zwei Jahre später im Juni 2019 in den Kinos. Einen genauen deutschen Kinostarttermin gibt es aber noch nicht.