Justice League : J.K. Simmons wird in Zack Snyders Justice League zu Commissioner Gordon. J.K. Simmons wird in Zack Snyders Justice League zu Commissioner Gordon.

Zack Snyders Comic-Verfilmung »Justice League« hat prominenten Zuwachs erhalten. Kurz vor Drehstart des ersten Teils stößt Oscar-Preisträger J. K. Simmons (Spider-Man, Whiplash) zur Besetzung, berichtet das US-Magazin The Hollywood Reporter.

Mehr dazu: Justice League - DC-Superheld Green Lantern wohl erst im zweiten Teil dabei

Darin wird er in die Rolle des Commissioner James Gordon schlüpfen, Polizeichef von Gotham City und Batmans Verbündeter im Kampf gegen die Schurken der Stadt. Damit tritt Simmons die Nachfolge von Gary Oldman in Christopher Nolans Batman-Trilogie an. In der erfolgreichen Fernsehserie »Gotham« stellt derzeit Ben McKenzie den noch jungen James Gordon da.

Die »Justice League« kommt als Zweiteiler in die Kinos. Darin werden Batman (Ben Affleck), Superman (Henry Cavill), Wonder Woman (Gal Gadot), The Flash (Ezra Miller), Cyborg (Ray Fisher) und Aquaman (Jason Momoa) Seite an Seite kämpfen. Einzig Green Lantern fehlt im ersten Teil. Bisher gibt es noch keine Besetzung für den Superheld, so dass man nun davon ausgehen kann, dass Green Lantern wohl erst im zweiten »Justice League«-Film in Erscheinung tritt.

Über die Handlung selbst wurde aber noch nichts verraten. Auch steht noch aus, mit welchem Oberschurken es Batman, Superman und die übrigen Justice League zu tun bekommen.

Der erste Teil von »Justice League« läuft am 16. November 2017 in den deutschen Kinos an, der zweite Teil folgt zwei Jahre später im Juni 2019 in den Kinos.