Das Marketing vom produzierenden Studio Warner Bros. ist eigentlich ziemlich eindeutig: Der Joker ist es, den es zu besiegen gilt. Kein Wunder, denn schließlich ist der faszinierend charismatische »Clown Prince of Crime« einer der beliebtesten Schurken des Comic-Universums. Doch wie so oft in seiner Laufbahn könnte er auch nur der Profiteur der Ereignisse um ihn herum sein.

In der Trailer-Analyse von Nerdkultur sehen wir etwas genauer hin und stellen fest, dass jemand ganz anderes die Fäden in der Hand hält.

Mehr dazu: Der besprochene Trailer zu Suicide Squad

In »Suicide Squad« stellt die Regierung ein vermeintliches Selbstmordkommando zusammen, bestehend aus inhaftierten Schwerverbrechern wie u.a. Deadshot (Will Smith, Men in Black), Harley Quinn (Margot Robbie, The Wolf of Wallstreet) und Captain Boomerang (Jai Courtney, Jack Reacher). Oscar-Preisträger Jared Leto (Dallas Buyers Club) gibt sein Debüt als der Joker, der hier erstmals auf der Leinwand mit Ben Afflecks Batman aneinander gerät.

Der Film startet hierzulande am 18. August 2016. Er ist nach »Man of Steel« und »Batman v Superman« der nunmehr dritte Ableger des neuen »DC Exended Universe«. Kino- und Serienuniversum existieren bei DC unabhängig voneinander.

Mehr dazu: Nachdrehs bei Suicide Squad

Was ist Nerdkultur?
Auf Nerdkultur gibt es jeden Dienstag und Donnerstag die neusten Previews, Reviews und vor allem Specials rund um all das, was gerne augenzwinkernd als »nerdig« bezeichnet wird, aber verdient hat ernst genommen zu werden.