Star Wars: Rogue One : Schauspieler Mads Mikkelsen enthüllt seine Rolle in Star Wars: Rogue One mit Felicity Jones. Schauspieler Mads Mikkelsen enthüllt seine Rolle in Star Wars: Rogue One mit Felicity Jones.

Regisseur Gareth Edwards (Godzilla) bringt im Dezember den ersten Anthology-Film aus dem Star Wars Universum in die Kinos: Rogue One.

Doch auch nach dem ersten Trailer ist noch immer nicht klar, welche Rolle eigentlich der Bond-Bösewicht Mads Mikkelsen darin spielen wird. Nun greift der dänische Schauspieler den Fans vor und enthüllt in einem Interview mit Sky News selbst seine Rolle.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Darin gibt er bekannt, dass er an der Seite von Felicity Jones als Rebellin Jyn Erso ihren Filmvater mimt.

»Ich habe das wirklich tolle Drehbuch gelesen. Felicity (Jones) spielt diese liebenswürdige, starke Frau und ich spiele ihren Vater ... Oh, das war zuviel, tut mir leid.«, so Mikkelsen.

Jedoch wollte er weitere Details dazu noch nicht verraten. Damit bleibt weiterhin offen, auf welcher Seite er nun steht und ob er nicht doch die Rolle eines Bösewichts in »Rogue One: A Star Wars Story« einnimmt.

Nach J.J. Abrams' Kinohit »Star Wars: Das Erwachen der Macht« kommt am 15. Dezember 2016 der Ableger »Rogue One: A Star Wars Story« in die Kinos.

Zur Besetzung gehört neben Felicity Jones und Mads Mikkelsen, außerdem noch Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Alan Tudyk und Riz Ahmed.

Über die Handlung steht nur soviel fest: Der Film ist zwischen den beiden Trilogien Episode I-III und Episode IV-VI angesiedelt und spielt demnach noch vor dem ersten Film »Krieg der Sterne« von George Lucas aus dem Jahr 1977, der inzwischen den neuen Filmtitel »Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung« trägt. Darin versucht eine Gruppe von Rebellen die Pläne für den Todesstern zu stehlen.

Nicht sehr viel mehr gibt der erste Trailer zum Film preis, der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem legendären Bösewicht Darth Vader macht.

Mehr dazu: Rogue One - Darth Vader kehrt zurück