Spider-Man : In Sam Raimis Spider-Man 4 sollte Tobey Maguire gegen die Bösewichte Vulture und Mysterio kämpfen. In Sam Raimis Spider-Man 4 sollte Tobey Maguire gegen die Bösewichte Vulture und Mysterio kämpfen.

Regisseur Sam Raimi brachte erfolgreich die dreiteilige Filmreihe Spider-Man mit Tobey Maguire als Spinnenmann in die Kinos. Ursprünglich sollte es sogar einen vierten Film geben, doch daraus wurde nichts.

Nun präsentiert der Concept Art-Künstler Jeffrey Henderson die Storybords des Films »Spider-Man 4« und zeigt auf, gegen welche Bösewichte Tobey Maguire als Spider-Man ursprünglich antreten sollte: Vulture und Mysterio.

Und während laut Henderson der Comic-Charakter Vulture zum Oberschurke in »Spider-Man 4« werden sollte, war für die Figur Mysterio ein Cameo-Auftritt von Schauspieler Bruce Campbell vorgesehen. Campbell und Raimi haben bereits in »Evil Dead« (1981) erfolgreich zusammengearbeitet und Campbell war auch in jedem der drei Spider-Man Filme dabei.

Concept Arts zu Sam Raimis Spider-Man 4 mit Tobey Maguire als Peter Parker aka Spider-Man. (c) Jeffrey Henderson

Neuer Spider-Man Film mit Spidey und Iron Man

Inzwischen gab es mit Andrew Garfield als neuer Spider-Man in »The Amazing Spider-Man« eine mehr oder weniger erfolgreiche Neuauflage, gefolgt von dem derzeit in der Produktion befindlichen Marvel-Film »Spider-Man: Homecoming« mit Tom Holland als neuen Spidey, der seinen ersten Auftritt in »Captain America 3« absolvierte.

Gerüchten nach könnte wenigstens einer der beiden Schurken im neuen Spider-Man Film auftreten: Vulture. Für die Besetzung ist Michael Keaton im Gespräch, der den Vogelmann bereits in dem preisgekrönten Film »Birdman« darstellen durfte.

Regisseur Jon Watts bringt »Spider-Man: Homecoming« am 6. Juli 2017 in die deutschen Kinos. Dabei ist auch ein Wiedersehen mit Robert Downey Jr. als Iron Man geplant.