Die DC-Serie »Supergirl« geht im Herbst mit der zweiten Staffel weiter. Bereits in der ersten Staffel stand die bekannte Comicfigur Superman seiner Cousine zur Seite, jedoch haben die Zuschauer vergebens auf eine persönliche Erscheinung des Superhelden gewartet. Stattdessen tauchte der Man of Steel lediglich als Schatten oder in Form eines Chatpartners für Kara als Supergirl (gespielt von Melissa Benoist) auf.

Mehr dazu: DC-Serie Krypton über Supermans Vorgeschichte geplant

Das soll sich nun ändern, kündigt der US-Sender The CW an und bestätigt gleich in den ersten Folgen den Auftritt von Superman höchstpersönlich. Doch wer den fliegenden Superheld mit roten Umhang darstellen wird, steht noch aus. Da im DC Universum die Kinofilme mit den TV-Serien in der Regel nichts zu tun haben, kann man ein Wiedersehen mit Henry Cavill als Superman aus »Man of Steel« und »Batman v Superman« mit Sicherheit ausschließen.

Nachdem die neue DC-Serie »Supergirl« mit über 12 Millionen Zuschauer auf dem US-Sender CBS seine Premiere feierte, wird sie künftig ab der zweiten Staffel auf dem kleineren Schwestersender The CW fortgesetzt. Beim Finale der ersten Staffel »Supergirl« waren noch rund 6 Mio. Zuschauer dabei. Dennoch ist die Serie auf The CW gut aufgehoben, schließlich laufen hier bereits die übrigen DC-Serien »Arrow«, »The Flash« und »Legends of Tomorrow«, die in einem gemeinsamen DC Universum spielen.

Crossover mit Supergirl, Arrow, Flash und Legends of Tomorrow

Zuletzt bekam Supergirl Besuch von dem blitzschnellen The Flash (Grant Gustin). Künftig soll es ein großangelegtes Crossover zwischen den vier DC-Serien »Supergirl«, »Arrow«, »The Flash« und »Legends of Tomorrow« geben. Noch gibt es keine genauen Details dazu, jedoch dürfen Fans sicherlich auf eine spektakuläre Folge hoffen. Schließlich steht hinter all den Serien Produzent Greg Berlanti.