Im Sommer kommt der Schurken-Streifen »Suicide Squad« als neuester Streich aus dem Hause DC in die Kinos. Besonders der neue Joker-Darsteller Jared Leto steht im Focus der vielen Comic-Fans.

Nun sprach Regisseur David Ayer (End Of Watch) mit Yahoo Movies über die zahlreichen Tattoos des Oberschurken.

Suicide Squad : Die Tattoos des Jokers bergen so manche Überraschung. Die Tattoos des Jokers bergen so manche Überraschung.

Mehr dazu: Suicide Squad - Der Joker ist nicht der Böse

Demnach lohnt es sich einen genauen Blick auf die vielen Tätowierungen zu werfen, denn laut Ayer gibt es dabei einiges zu entdecken. Hinter jedem einzelnen Tattoo des Jokers steckt eine eigene Geschichte, verrät der Regisseur. Und auch so manche Überraschung soll dabei sein. Demnach freut er sich darauf, wenn die Fans schließlich alle Tätowierungen entschlüsselt haben und ihre Bedeutung verstehen - auch wenn sie teilweise recht widersprüchlich sind.

Regisseur hetzt Schauspieler am Set aufeinander los

Darüber hinaus soll es laut dem Regisseur recht derb bei den Dreharbeiten zugegangen sein, wofür er selbst sogar die Verantwortung trägt.

»Die Proben waren sehr intensiv«, bestätigt Ayer. »Es waren keine normalen Proben. Wir haben über ihr Leben und ihre Geschichte gesprochen und sie dazu gebracht, sich einander wirklich zu öffnen. Ich habe sie auch miteinander kämpfen lassen. Man lernt viel darüber, wer eine Person wirklich ist, wenn man ihr ins Gesicht schlägt. Dadurch befreit man sich von einem Großteil des Schauspieler-Krams.«

Ob sich der enorme körperliche Einsatz der Schauspieler ausgezahlt hat, kann man spätestens am 18. August 2016 sehen, wenn »Suicide Squad« in den Kinos anläuft.

Neben Jared Leto als Joker sind außerdem Harley Quinn (Margot Robbie), Enchantress (Cara Delevingne), Deadshot (Will Smith), Captain Boomerang (Jai Courtney), Rick Flagg (Joel Kinnaman), Killer Croc (Adewale Akinnuoye-Agbaje) und Katana (Karen Fukuhara) dabei. Auch der Superheld Batman (Ben Affleck) mischt sich in das Treiben der Superschurken ein.

Mehr dazu: Spin-off zu Suicide Squad mit weiblichen Comicfiguren geplant

Suicide Squad