Star Wars 8 : Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamill bestätigt das Ende der Dreharbeiten für Star Wars: Episode 8 noch in diesem Monat. Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamill bestätigt das Ende der Dreharbeiten für Star Wars: Episode 8 noch in diesem Monat.

Nach »Star Wars: Das Erwachen der Macht« als erfolgreichster Film des Jahres geht es erst nächstes Jahr mit der neuen Trilogie weiter. Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson (Looper) ist derzeit noch mit den Dreharbeiten zu »Star Wars: Episode VIII« beschäftigt. Erst kürzlich kündigte er mit einem Setbild und dem Zusatz »Auf der Zielgeraden« das baldige Ende der Dreharbeiten an.

Mehr dazu: Star Wars und Electronic Arts - Star War's das schon?

Nun steht auch fest, wann das genau sein wird. Dafür sorgte Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamill, der per Twitter eine Fan-Frage beantwortet und das genaue Datum bekannt gab: Am 22. Juli 2016 fällt die letzte Klappe für Episode 8.

Noch immer wird nichts über die Handlung des Films verraten und geben Raum für jede Menge Gerüchte. Vor allem die Frage nach Reys Eltern wird vielfach diskutiert. Ob sie bereits im zweiten Teil der neuen Star-Wars-Trilogie geklärt werden kann, oder erst im finalen Teil »Episode 9« von Regisseur Colin Trevorrow, bleibt abzuwarten.

Fest steht, dass es im neuen Sternenkrieg-Abenteuer ein Wiedersehen mit Luke Skywalker (Mark Hamill), Rey (Daisy Ridley), Finn (John Boyega), Poe (Oscar Isaac), Leia (Carrie Fisher), Chewbacca (Peter Mayhew), Kylo Ren (Adam Driver), sowie Maz Kanata (Lupita Nyong'o), Admiral Ackbar (Tim Rose), General Hux (Domhnall Gleeson), Captain Phasma (Gwendoline Christie), sowie C-3PO (Anthony Daniels), R2-D2 und BB-8 geben wird. Als Neuzugänge sind Benicio Del Toro, Laura Dern und Kelly Marie Tran dabei.

»Star Wars: Episode VIII« kommt voraussichtlich am 15. Dezember 2017 in die deutschen Kinos.

Im Kino geht es am 14. Dezember diesen Jahres mit einem neuen Abenteuer aus dem Star-Wars-Universum weiter: »Rogue One« verspricht sogar ein Wiedersehen mit dem bekanntesten Bösewicht in der Filmgeschichte.