Auf der Comic-Con in San Diego wurde am Wochenende die neue Star-Trek-Serie vorgestellt. Ein neuer kurzer Teaser-Trailer präsentiert nicht nur den Titel der Serie, sondern wirft auch einen genauen Blick auf das neue titelgebende Raumschiff: Star Trek Discovery.

Die USS Discovery ähnelt ein wenig den bekannten Raumschiffen aus dem beliebten Franchise, allen voran die USS Enterprises. Darüber hinaus trägt die Discovery die Nummer NCC-1031. Ob die Serie damit noch vor der ersten Original-Serie Raumschiff Enterprise mit William Shatner als Captain James T. Kirk angesiedelt ist, wurde noch nicht verraten. Schließlich trägt Kirks Enterprise die Nummer NCC-1701.

Serie Star Trek Discovery spielt in der Prime-Timeline

Jedoch bestätigt Produzent und Showrunner Bryan Fuller auf der Comic-Con, dass die neue Serie Star Trek: Discovery in der Prime-Timeline spielen wird, also in der Zeitlinie aller bisherigen Star-Trek-Serien und Filme außer der filmischen Neuauflage mit Chris Pine als junger Captain James T. Kirk der Enterprise. Auch werden die 13 Episoden der ersten Staffel eine zusammenhängende Geschichte erzählen, bestätigte Fuller seine frühere Aussage.

Wiedersehen mit William Shatner als Captain Kirk geplant?

Passend zum 50. Jubiläum von Star Trek war auf dem Panel auch William Shatner anwesend. Überraschend zeigte sich Fuller daran interessiert, ob es nicht doch ein Wiedersehen mit Captain Kirk geben könnte.

»Wäre es nicht wunderbar, weiterhin Geschichten über Captain Kirk mit dir in dieser Rolle zu erzählen?«, fragte Fuller an Shatner gewandt und bekam von dem ehemaligen Kirk-Darsteller Zustimmung.

Ob damit auch ein Wiedersehen mit Shatner als Captain Kirk in seiner neuen Serie Star Trek: Discovery gemeint ist, bleibt abzuwarten. Bisher wird über die Handlung der Serie noch deren Charaktere nichts verraten.

Netflix bringt neue Star-Trek-Serie nach Deutschland

Star Trek: Discovery geht ab Januar 2017 auf dem US-Sender CBS All Access an den Start. Hierzulande hat sich erst kürzlich der Streamingdienst Netflix die Rechte sichern können und zeigt die erste Staffel mit allem 13 Episoden nur 24 Stunden nach der US-Premiere.