YouTube macht Serien : Bezahl-Dienst YouTube Red dreht eigene Serien. Bezahl-Dienst YouTube Red dreht eigene Serien.

YouTube möchte seinen Bezahldienst YouTube Red weiter ausbauen und kündigt erste neue Serien mit bekannten Namen als Eigenproduktion an.

Doug Liman dreht Jumper-Sequel als Serie

Regisseur Doug Liman soll demnach eine Serie als Fortsetzung zu seinem Science-Fiction-Film Jumper aus dem Jahr 2008 drehen. Unter dem Titel Impulse basiert die neue Serie auf der dritten Buchvorlage der Jumper-Reihe von Steven Gould. Die Handlung folgt erneut dem Jumper David Rice, der sich an jeden gewünschten Ort teleportieren kann. Wer nach Hayden Christensen (Star Wars) diesmal David Rice darstellen wird, ist noch offen.

Dwayne Johnson macht Sci-Fi-Serie Lifeline

Die zweite Science-Fiction-Serie Lifeline handelt von Zeitsprüngen. Die Geschichte folgt einem Versicherungsunternehmen, das ihre Agenten 33 Tage in die Zukunft schickt, um die tödlichen Unfälle ihrer Klienten zu verhindern. Als Produzent ist Dwayne Johnson an der Serie beteiligt. Ob er auch in einer Rolle zu sehen sein wird, ist noch offen. Weitere Details auch zur Besetzung stehen noch aus.

Wann kommt YouTube Red nach Deutschland?

YouTube Red ging im November 2014 in den USA an den Start und ist bisher in Mexiko, Neuseeland und Australien verfügbar. Für derzeit rund zehn Dollar im Monat können Nutzer werbefrei Videos anschauen und erhalten Zugriff auf exklusive Inhalte.

Von Anfang an stand fest, dass auch Filme und Serien als Konkurrenz zu den erfolgreichen Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon das Angebot erweitern sollen. Wann die ersten eigenen Serien Lifeline und Impulse an den Start gehen, ist noch nicht bekannt. Auch ist noch offen, ob und wann YouTube Red auch in Deutschland zur Verfügung steht.