Videospiel-Verfilmungen für's Kino gibt es schon seit geraumer Zeit - mal mehr oder weniger erfolgreich umgesetzt. Auch Ubisoft bringt als nächstes seine beliebte Spielereihe Assassin's Creed mit Michael Fassbender in die Kinos.

Ubisoft möchte Spielereihe als Netflix-Serie

Nun möchte der Publisher auch den Serien-Bereich in Angriff nehmen. Ubisoft-Chef Yves Guillemot bestätigte laut der Nachrichtenagentur Reuters erste Gespräche mit dem erfolgreichen Streamingdienst Netflix für eine mögliche Serienadaption.

Welche bekannte Spielereihe dafür in Frage kommt, wurde noch nicht bestätigt. Zur Auswahl steht nicht nur Assassin's Creed, auch Watch Dogs, Ghost Recon, Far Cry, Splinter Cell oder The Division sind mögliche Kandidaten.

Mehr dazu: The Division - Ubisoft bestätigt Spiele-Verfilmung mit Jake Gyllenhaal

Netflix hat mit der Animationsserie Skylanders Academy von Activision Blizzard bereits eine erste Spiel-Verfilmung im Programm. Das Interesse für weitere Produktionen auch als Realverfilmungen ist anscheinend groß.

Spiele als Filme
Lizenzgurken kennt jeder Spieler. Zu fast jedem Blockbuster erscheint zeitnah eine mehr oder weniger gelungene Spielumsetzung. Verfilmungen von bekannten und beliebten Spieleserien ist die andere Seite des gleichen Phänomens - die Qualität der daraus entstandenen Produkte ähnelt sich jedoch recht häufig. Wir zeigen die bekanntesten Spieleverfilmungen von der Geschichte Marios über die berühmt-berüchtigten Boll-Filmen bis hin zu Warcraft und Assassin's Creed.