Guardians of the Galaxy 3 : Regisseur James Gunn kündigt bereits Guardians of the Galaxy 3 an. Regisseur James Gunn kündigt bereits Guardians of the Galaxy 3 an.

Noch vor dem baldigen Kinostart von Guardians of the Galaxy Vol. 2 bestätigt nun Regisseur James Gunn in einem Interview mit dem britischen Magazin Complex, dass es einen dritten Teil der beliebten Weltraumhelden um Star-Lord geben wird.

»Es wird Guardians of the Galaxy Vol. 3 geben, soviel steht fest.«, bestätigt Gunn auf Anfrage. »Wir sind noch dabei, einen Plan zu entwickeln. Ich versuche herauszufinden, was ich wirklich machen will, das ist alles. Ich muss herausfinden, wo ich sein werde, womit ich die nächsten drei Jahre meines Lebens verbringen will. Wisst ihr, ich werde einen weiteren großen Film machen. Werden es die Guardians sein oder doch etwas anderes? Das werde ich in den nächsten Wochen zu ergründen versuchen.«

Noch gibt es keine offizielle Ankündigung für Guardians of the Galaxy Vol. 3 von Seiten des Studios Marvel, das könnte sich aber schon bald ändern.

Star-Lord & Co in Avengers 3 dabei

Doch bis es soweit ist, werden Star-Lord und Co. zunächst einmal ihren ersten Auftritt im neuen Avengers-Film Infinity War absolvieren, der gerade mit der Produktion begonnen hat und nächstes Jahr in die Kinos kommt. Dabei werden die Guardians neben Iron Man, Hulk, Thor und den vielen weiteren Marvel-Superhelden keine allzu große Rolle spielen, erklärt Regisseur James Gunn in dem Interview auf Nachfrage. Dennoch nehmen sie eine wichtige Rolle im legendären Kampf gegen Thanos ein.

Guardians of the Galaxy 2 ab April im Kino

Zunächst kommt Guardians of the Galaxy Vol. 2 am 27. April in die deutschen Kinos. Darin müssen die Helden um Star-Lord (Chris Pratt ) noch einmal die Galaxie vor einem mächtigen Feind retten und während sie sich mit einem riesigen Monster anlegen, erhält Star-Lord unerwartet Besuch von seinem ihm bis dahin unbekannten Vater (gespielt von Kurt Russell).

Neben Chris Pratt als Star-Lord gibt es ein Wiedersehen mit Zoe Saldana als Gamora, Dave Bautista als Drax, Groot und Rocket, sowie Michael Rooker als Yondu, Karen Gillan as Nebula und Sean Gunn als Kraglin. Neu dabei sind diesmal Pom Klementieff als Mantis, Elizabeth Debicki als Ayesha, Chris Sullivan als Taserface und Kurt Russell als Ego.